Vorhang auf

Vielleicht den schönsten Blick auf das Matterhorn und seine 4000er Nachbarn bietet die Pfulwe an.

  • Tourdaten
  • Anreise
  • Literatur
Wanderung, mittel Schweiz
Dauer 6 Std.
Strecke 10,46 km
Aufstieg 730 Hm
Abstieg 850 Hm
Höchster Punkt 3155 Hm
Tiefster Punkt 2701 Hm
Bewertung
Kondition
Technik
Erlebniswert
Landschaft
Download

Beste Zeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Tourbeschreibung

Man kann sich nicht satt sehen an mächtigen Gletschergipfeln. Hoch über der Täschalp thront die Täschhütte auf einem fulminanten Ausguck am Fuße des Alphubel-Rotgrats. Wild und verwegen führt der sogenannte Pfulwe-weg über reißende Gletscherbäche und exponierte Schrofen. Am Passübergang reihen sich die 4000er auf. Zuletzt sieht man das Matterhorn gleich doppelt: im Stellisee.

Wegbeschreibung

Von der Täschhütte folgt man der Fahrpiste zur ersten Kurve zurück. Dort dem blau-weiß markierten Höhenpfad nach durch die linke Talseite. Eine kurze heikle Passage ist mit Ketten entschärft. Hinter Mellichen stößt der Pfad nahe einer Wasserfassung auf einen breiten Weg, der bald den vom Tal und der Täschalp heraufkommenden Weg kreuzt. Links über Moränenschutt nach Südosten steigen, dann in einer Querung unter dem Längfluhgletscher westlich zu einer Terrasse mit türkisblauem Seelein.

Über Schneefelder steil in den Sattel der Pfulwe (3155 m). Jenseits zickzackt der Pfad durch Blockfelder hinab in grasiges Gelände. Weiter durch ein verwunschenes Tälchen mit zwei Seeaugen zum Berghotel Fluhalp (2620 m). Eine breite Piste führt vom Berghotel in wenigen Minuten hinunter zum Stellisee (2537 m). Rechts oder links dem Ufer entlang und in kurzem Gegenanstieg zur Bergstation Blauherd (2574 m).

Länger (1:45 Std.), aber landschaftlich reizvoller ist die Tour über den Grindjisee (2334 m) und den Leissee zur Bergstation Sunn­egga (2288 m) oder weiter über Findeln nach Zermatt (3:45 Std. ab Fluhalp).

Die Klimaerwärmung lässt zahreiche neue Seelein entstehen, wo einst Gletscher lagen.

| © Iris Kürschner

Sicherheitshinweise

Sicher unterwegs beim Bergwandern: Hier findet ihr 10 Empfehlungen des Deutschen Alpenvereins.

Ausrüstung

Wanderausrüstung.

Das darf bei keiner Wanderung fehlen: die ALPIN-Checkliste Bergwandern.

Gutes Schuhwerk ist Pflicht für eine Wanderung im Gebirge. Wanderschuhe im ALPIN-Test findet ihr hier.

Alle ALPIN-Tests zum Thema Bergwandern.

Alles was euch noch für diese Tour fehlt, gibt es im ALPIN-Shop.

Auf der Täschalp wird Ziger (Frischkäse) und Alpkäse produziert und direkt verkauft. Nicht nur köstlich fürs Picknick, auch ein wunderbares Mitbringsel. Aber Achtung: Mitte September sind die Kühe bereits wieder im Tal und auch die Käser nicht mehr auf der Alp.

Tipp des Autors Iris Kürschner

Weitere Infos und Links

INFO
Zermatt Tourismus, Bahnhofplatz 5, CH-3920 Zermatt, Tel. +41 27 9668100, zermatt.ch

TALORT
Täsch, 1449 m.

HÜTTE/EINKEHR
Täschhütte, Tel. +41 27 9673913,

BERGFÜHRER
Alpincenter Zermatt, alpincenter-zermatt.ch
Alpinschule Bietschhorn Ausserberg, alpinschule.ch

powered by outdooractive