Hügel bis zum Horizont

Gemütliche, familienfreundliche Wanderung über schattenlose Feld- und Schotterwege durch die offene Hügellandschaft des Orcia-Tals, das geschützt ist dank des Labels als UNESCO-Welterbe. An Start und Ziel der Wanderung liegen sehenswerte Dörfer.

  • Tourdaten
  • Anreise
  • Literatur
Wanderung, leicht Italien
Dauer 2:30 Std.
Strecke 9,42 km
Aufstieg 330 Hm
Abstieg 260 Hm
Höchster Punkt 489 Hm
Tiefster Punkt 283 Hm
Bewertung
Kondition
Technik
Erlebniswert
Landschaft
Download

Beste Zeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Tourbeschreibung

Herbsttouren rund um den Monte Amiata: Der höchste Berg der südlichen Toscana hinterließ als erloschener Vulkan eine vielfältige Landschaft, in der sich die Sommersaison perfekt verlängern lässt. Hügelwellen, die eine schier endlose Weite vermitteln, spannende Hohlwege, die schon von den Etruskern genutzt wurden, heiße Quellen, die Wellness mitten in wilder Natur bieten. Hinzu kommt die herzliche Gastfreundschaft und leckere Küche.

Wegbeschreibung

Von der Wallfahrtskirche verlässt man auf der Via D. Alighieri das Dorf in südlicher Richtung. Dann geht es links weiter an der vielbefahrenen Hauptstraße Via Cassia in Richtung Siena, glücklicherweise nur ein kurzes Stück, bis rechts die “Strada comunale di cerecchio” abzweigt. Ab nun ist die Route mit Wanderweg Nr. 6 markiert. Sie führt durch ein kleines Industriegebiet bis zum Ende der Straße und vor einer Toreinfahrt rechts abwärts. An der wenig später auftauchenden Wegesgabelung nimmt man den linken Feldweg. In der Ferne  lässt sich schon Pienza ausmachen. Im Süden begleitet der Blick zum Monte Amiata. Bergab stößt man nach etwa 800 Metern auf eine Schotterpiste, der geradeaus gefolgt wird. Sie überquert den Bach Fosso Rigo und bald taucht auch das Agriturismo Il Rigo auf. Weiter beschaulich durch die Hügelwellen. Am einsam gelegenen Gehöft Costilati biegt die Wanderroute rechts ab. Man überquert den Bach Fosso Sambuco. Hinter dem Bauernhaus Podere Maggaglie dann links ab und in eine Schotterpiste. Vorbei an der romanischen Kirche Pieve di Corsignano geht es in die malerische Altstadt von Pienza.

Variante: Wer noch weiter wandern möchte, verlängert die Tour von Pienza über Monticchiello bis Montepulciano: 4 Std., 460 Hm im Aufstieg, 580 Hm im Abstieg.

Typische Landschaft im Val d'Orcia: Schotterstraßen, Zypressen, weite offene Hügel.

| © Iris Kürschner | powerpress.ch

Sicherheitshinweise

Sicher unterwegs beim Wandern: Hier findet Ihr 10 Empfehlungen des Deutschen Alpenvereins.

Unsere Haftung für Inhalte findet Ihr hier. 

Ausrüstung

Wanderausrüstung.

Das darf bei keiner Wanderung fehlen: die ALPIN-Checkliste Bergwandern.

Gutes Schuhwerk ist Pflicht für eine Wanderung im Gebirge. Wanderschuhe im ALPIN-Test findet Ihr hier.

Alle ALPIN-Tests zum Thema Bergwandern.

Alles was Euch noch für diese Tour fehlt, gibt es im ALPIN-Shop.

Weitere Infos und Links

INFO
Italienische Zentrale für Tourismus, Schaumainkai 87D, 60596 Frankfurt am Main, Tel. 069 237434, enit.de

 

TALORT
San Quirico d’Orcia, 409 m

 

UNTERKUNFT
An der Wanderstrecke liegt das Agriturismo Il Rigo, Loc. Casabianca, Tel. +39 0577 897291, agriturismoilrigo.com

 

EINKEHR
Restaurants und Bars in San Quirico d’Orcia und Pienza.

 

GEHZEITEN
San Quirico d’Orcia – Agriturismo Il Rigo 0:45 Std.,
Agriturismo Il Rigo – Pienza 1:45 Std.

powered by outdooractive