Idealhänge über dem jungen Inn

Schon die Anreise in den roten Waggons der Räthischen Bahn ist ein Erlebnis für sich. An der Zug-Linie zwischen dem Unterengadin und dem Bernina Pass liegen zudem viele schöne Skitouren, die oft direkt von den Haltestellen aus angegangen werden können.  Ein besonders empfehlenswerter Startpunkt ist der Bahnhof von Zuoz, von dem aus man den Piz Uter angehen kann. 

  • Tourdaten
  • Anreise
  • Literatur
Skitour, mittel Schweiz
Dauer 5 Std.
Strecke 12,19 km
Aufstieg 1250 Hm
Abstieg 1320 Hm
Höchster Punkt 2906 Hm
Tiefster Punkt 1665 Hm
Bewertung
Kondition
Technik
Erlebniswert
Landschaft
Gefahrenpot.
Exposition
N O S W
Download

Beste Zeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Tourbeschreibung

Freie Schneisen leiten sehr schön zur Waldgrenze hinauf, von wo aus man in traumhaftem Gelände über den Piz Arpiglia zum tollen Gipfelhang des Piz Uter gelangt. Abgefahren wird nicht auf dem Anstiegsweg, sondern über die Alp Arpiglia, was in der Summe den größten Abfahrtspaß verspricht.

Wegbeschreibung

Zunächst geht, bzw. fährt man vom Bahnhof entlang der Hauptstraße zum Inn hinab und gelangt auf der anderen Seite zu Zuoz-Regia, wo sich der Parkplatz der KFZ-Benutzer befindet. Von dort geht man leicht bergan zur Loipe und folgt dann entweder einem Fahrweg oder den links davon liegenden freien Wiesen nach Osten, um an den Fuß eines breiten Berghangs zu gelangen. Hier folgt man einer  Waldschneise ohne jegliche Orientierungsprobleme nach Südosten bergan. Das Gelände wird nach einer guten halben Stunde lichter und man geht über einen flacheren, breiten Rücken mit wunderschönen Blicken ins Inntal nun nach Nordosten empor.

Schließlich kommt man aus dem Wald heraus und folgt einem breiten, licht bewaldetem Rücken nach Nordosten zu einem breiten Geländeabsatz. Hier sieht man den deutlichen Bergrücken vor sich, der bei guter Sicht ohne jegliche Orientierung zum Piz Arpiglia nach Südosten hinaufführt. Sobald das Gelände flach wird, wendet sich der Anstieg nach Süden und führt flach zum wenig ausgeprägten Gipfel (2764 m), der eher einen Rücken darstellt. Man geht weiter nach Süden und gelangt kurz abfahrend in die Fuorcla Giavagl (2705 m).

Hier setzt der exakt 200 Höhenmeter lange Gipfelanstieg an. Dieser führt ohne jegliche Orientierunsgprobleme immer dem Nordrücken des Piz Uter folgend nach Süden empor. Der Gipfelsteinmann wird zuletzt über eine flache Querung erreicht.

Für die Abfahrt kehrt man zunächst zur Fuorcla Giavagl zurück und fährt dann nach links (Westen) in schöne freie Abfahrtshänge ein. Man hält sich nun immer nach Nordwesten umfährt rechts einen Ausläufer des Piz Uter und überquert ein Bachbett. Dann muss man aufpasen nicht zu tief zu kommen, sondern den (eigentlich deutlichen) Almweg der Alp Arpiglia zu erwischen, über den es nach rechts zur Anstiegsroute des ersten Drittels und schließlich zurück nach Zuoz geht.

 

 

 

Alp Arpiglia

| © Michael Pröttel

Sicherheitshinweise

Vor allem der steile, nordostseitige Gipfelhang erfordert sichere Lawinenverhältnisse. Im Zweifelsfall kann man auch nur zum Piz Arpiglia aufsteigen.

Grundsätzliche Empfehlungen findet man unter "Sicher auf Skitour": 10 Empfehlungen des DAV

Unsere Haftung für Inhalte findet Ihr hier. 

Ausrüstung

Das darf auf keiner Skitour fehlen: die ALPIN-Checkliste Skitour.
Alle ALPIN-Tests zum Thema Skitour findet Ihr hier.
Alles was Euch noch für diese Tour fehlt, gibt es im ALPIN-Shop.

Auch wenn man mit dem eigenen KFZ anreist, kann man vor Ort gratis Urlaub vom Auto machen: Als Gast in der Ferienregion Engadin St. Moritz kann man in zahlreichen Hotels und Ferienwohnungen vom Angebot «öV-Inklusive» profitieren.

Tipp des Autors Michael Pröttel

Weitere Infos und Links

INFO
Tourist Info Zuoz, Tel. +41 81 854 15 10, engadin.ch/zuoz 

 

Gehzeiten
Zuoz-Regia - Piz Arpiglia 2:30 Std.,
Piz Arpiglia - Piz Uter 1 Std.,
Piz Uter - Alp Arpiglia 0:45 Std., 
Alp Arpiglia - Zuoz-Regia 0:45 Std.

 

powered by outdooractive