Die wohl schönste Gratwanderung in den Alpen: Die legendäre Watzmann Überschreitung!
  • Tourdaten
  • Anreise
  • Literatur
Bergtour, schwer Deutschland
Dauer 14:30 Std.
Strecke 22,91 km
Aufstieg 2396 Hm
Abstieg 2396 Hm
Höchster Punkt 2713 Hm
Tiefster Punkt 629 Hm
Bewertung
Kondition
Technik
Erlebniswert
Landschaft
Gefahrenpot.
Exposition
N O S W
Download
GPX KML

Beste Zeit

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Tourbeschreibung

Die anspruchsvolle Überschreitung der drei Spitzen des Watzmanns wird im Allgemeinen als die Königstour der Berchtesgadener Alpen bezeichnet. Zum Teil hochalpin, ist die Tour allerdings nur für erfahrene, absolut trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger machbar.

Wegbeschreibung

Von der Wimbachbrücke erfolgt der Aufstieg zum Watzmannhaus über die Stubenalm bis zur Mitterkaseralm am Watzmann.auf einem gut ausgebauten Fortsweg. Ab hier wird der Weg schmaler undsteil, ab der Falzalm führt ein guter, viel begangener Steig zum Watzmannhaus. Der weitere Weg ist ein alpiner Steig bis zum Hocheck. Hier beginnt der Grat. Teilweise schmal und stahlseilversichert ist hier oben absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich. Der Tiefblick über die legendäre Ostwand zum Königssee ist atemberaubend. Von der Südspitze erfolgt der Abstieg unmarkiert über teilweise losen Schotter, teilweise über befestigte Wege, aber immer steil bis ians Endes des Wimbachtales. Der Fußmarsch vom Ende des Wimbachgrieses ist problemlos und kann mit Stirnlampe auch im Dunkeln erfolgen.

Wimbachgrieshütte

| © Berchtesgadener Land Tourismus GmbH

Sicherheitshinweise

Nur für wirklich erfahrene, trittsichere, schwindelfreie und konditionsstarke Bergsteiger! Achtung: Die Watzmann-Überschreitung ist kein Klettersteig!

Ausrüstung

Ein Klettersteigset kann an manchen Passagen verwendet werden, die Überschreitung ist aber kein Klettersteig! Viele ausgesetzte Passagen sind nicht versichert!

Ein Klettersteigset kann an manchen Passagen verwendet werden, die Überschreitung ist aber kein Klettersteig!

Tipp des Autors Sepp Wurm

Weitere Infos und Links

Die Watzmann-Überschreitung

powered by outdooractive