Infos zu den verschiedenen Touren auf den Mont Blanc.

Die Goûter-Hütte mit Blick auf die Aiguille de Bionnassay.

Die GoĂ»ter-HĂŒtte mit Blick auf die Aiguille de Bionnassay.

Seit jeher zieht der Mont Blanc als der höchste Gipfel der Alpen Generationen von Bergsteigern und Kletterern aus der ganzen Welt an.

Anreise zum Mont Blanc:

Aus dem österreichischen, bayerischen und sĂŒdwestdeutschen Raum ĂŒber ZĂŒrich – Bern – Genfer See nach Martigny. Von dort ĂŒber den Col des Montets nach Chamonix. Auch mit Bussen und Bahnen problemlos erreichbar.

Info:

Office de Tourisme

Tel. 0033/450/530024

www.chamonix.com

Office de la haute montagne

Tel. 0033/450/532205

www.ohm-chamonix.com

HĂŒtten am Mont Blanc:

Refuge des Cosmiques , 3613 m, privat, Tel. 0033/450/450/544016;

Refuge de la TĂȘte Rousse , Tel. 0033/450/582497,eMail: teterousse@wanadoo.fr

Refuge du Goûter , 3817 m, CAF, Tel. 0033/450/544093;

Refuge Grands Mulets , 3051 m, CAF, Tel. 0033/450/531698;

Rifugio Gonella , 3072 m, CAI, Tel. 0039/0165/885101. Ab August 2006 wegen Renovierung geschlossen.

Achtung: Auf allen HĂŒtten ist eine frĂŒhzeitige Reservierung dringend zu empfehlen.

BergfĂŒhrer fĂŒr den Mont Blanc:

Aufstieg vom Nid d'aigle zum Refuge de la Tête Rousse.

Aufstieg vom Nid d'aigle zum Refuge de la TĂȘte Rousse.

Compagnie des Guides de Chamonix, www.chamonix-guides.com

Association internationale des guides du Mont Blanc, www.guides-du-montblanc.com

Literatur/Karte:

J. L. Laroche,F. Lelong: Die Gipfel des Mont Blanc, blv Verlag, 1999. IGN, Blatt 3531 ET, Saint Gervais – Mont Blanc, 1:25000.

Die Routen am Mont Blanc

Bosses-Grat

Gesamtzeit: 8 Std

Höhenmeter: 1800 Höhenmeter

Schwierigkeit: mittel

Vom Refuge de la TĂȘte Rousse am Grat und im steinschlaggefĂ€hrdeten Couloir zur GoĂ»ter-HĂŒtte (3817 m). Von dort ĂŒber den breiten FirnrĂŒcken zum Col du DĂŽme und ĂŒber den Bosses-Grat auf den Gipfel.

Montblanc du Tacul

Mont Maudit

Mont Blanc

Gesamtzeit: 14 Std

Höhenmeter: 2300 Höhenmeter

Schwierigkeit: schwer

Vom Refuge des Cosmiques in die steile NW-Flanke des Montblanc du Tacul, in einer leichten Diagonale aufwĂ€rts zur Schulter, nach links zum Gipfel (4248 m). Über FirnhĂ€nge hinab zum Col Maudit, weiter zum Col du Mont Maudit (4354 m). In leichter Kletterei auf den Gipfel (4465 m). Von hier zum Col de la Brenva absteigen und zum Gipfel des Mont Blanc. Von dort ĂŒber den Bosses-Grat absteigen und in einer der HĂŒtten ĂŒbernachten.

Wer's gern ruhiger hat schläft auf der Refuge de la Tête vor dem Aufstieg zur Goûter-Hütte.

Wer's gern ruhiger hat schlĂ€ft auf der Refuge de la TĂȘte vor dem Aufstieg zur GoĂ»ter-HĂŒtte.

Grands Mulets

Bosses-Grat

Gesamtzeit: 7 Std

Höhenmeter: 1800 Höhenmeter

Schwierigkeit: mittel

Von der HĂŒtte durch den spaltenreichen Gletscher zum Petit Plateau. Dann ĂŒber die Grandes MontĂ©es (zweite Steilstufe) zum Grand Plateau (3950 m). Über den Col du DĂŽme und den Bosses-Grat zum Gipfel.

Aiguilles Grises

Bosses-Grat

Gesamtzeit: 8 Std

Höhenmeter: 1800 Höhenmeter

Schwierigkeit: mittel

Vom Rif. Gonella nordwestlich ĂŒber Firnfelder auf den Grat der Aiguilles Grises (3350 m). Weiter auf dem Grat zum Col des Aiguilles Grises. Über den Grat rechts am DĂŽme du GoĂ»ter vorbei zum Col du DĂŽme und ĂŒber den Bosses-Grat zum Gipfel.