Bei vielen Tests bewegen sich die Produkte auf einem sehr hohen Durchschnittsniveau. Bei den Skitourenhosen können manche Hersteller noch einiges verbessern, vor allem bei den Details. Dass es für alle Anforderungen sehr gute Lösungen gibt, zeigen einige Spezialisten.

So haben wir getestet:

Die Skitourenhosen wurden von fünf verschiedenen Testern, allesamt erfahrene Skitourengeher, angezogen und in ihren Details geprüft, ausprobiert und bewertet. Besonderes Augenmerk lag dabei auf den spezifischen Details wie Bundweitenregulierung, Belüftung und Beinabschluss mit Gamasche.

Skitourenhosen: Auf diese Details müssen Sie achten.

Hier wurde die Hose bzw. die Gamasche über die Schuhe im Aufstiegsmodus (eingehängte Schnallen) und Abfahrtsmodus (geschlossene Schnallen und geschlossener Klett) gezogen - soweit möglich. In der Praxis wurden die Hosen auf kurzen Skitouren und bei Gletscherabfahrten ausprobiert und bewertet.

Klicken Sie sich durch die Slideshow mit einem Kurzfazit zu jeder getesteten Skihose.

Gut: Für Touren, bei denen eine Karte öfter gebraucht wird, ist eine geeignete Tasche äußerst sinnvoll.

Fazit:

Wer eine Hose haben möchte, die auf Skitouren perfekt funktioniert, sollte sich auf jeden Fall eine spezielle Skitourenhose aussuchen. Modelle, die im Katalog auch als Eiskletter- und Hochtourenhosen gepriesen werden, tun sich schwer. Zu spezifisch sind die Anforderungen für Skitouren.

In der Summe der Eigenschaften hat uns die Norröna Lyngen Driflex3 am besten gefallen. Hier stimmt alles, von der Bundweitenregulierung über die Belüftung bis zu den Gamaschen - bei Norröna in gewohnter guter Verarbeitung.

Auch die Ortovox Hybrid (Allround-Tipp) wartet mit vielen guten Lösungen auf, die Belüftung mit vier Zippern und der Beinabschluss sind Highlights. Dass eine gute Skitourenhose nicht unbedingt 300 Euro kosten muss, zeigen La Sportiva , Jack Wolfskin und Vaude . Von den drei Hosen hat uns die Lagalp von Vaude (knapp) am besten gefallen und kann sich so den Preis-Tipp sichern.+

Hinweis: Die Tabelle ist eine übersichtliche Zusammenfassung des Tests der ALPIN-Ausgabe 01/2014. Sollten Sie an dem ausführlichen Test interessiert sein, möchten wir Sie bitten, die weiter unten gegebene Möglichkeit der Einzelheftbestellung zu nutzen.

Hersteller Modell Preis Bewertung Urteil Tipp
Adidas TX Blaueis 299,95 Euro + wasserdicht, + angenehm zu tragen, - dampfige Gamaschen gut
Bergans Skifjell 200 Euro + breiter Einsatzbereich, + robust, - Gamasche zu eng befriedigend
Black Diamond Dawn Patrol Touring 279 Euro + gute Belüftung, + cooler Style, - enger Beinabschluss befriedigend
Jack Wolfskin Nucleon 219,95 Euro + angenehmes Tragegefühl, + guter Beinabschluss, - wuchtige Hosenträger gut
La Sportiva Tactical Shell 199,95 Euro + weitenverstellbare Gamasche, + sehr angenehmes Tragegefühl, - keine Gürtelschlaufen gut
Mammut Base Jump Touring 220 Euro + gute Passform, - schlechter Kantenschutz, - enger Beinabschluss befriedigend
Norröna Lyngen Driflex3 379 Euro + tolle Details, + gute Passform, + guter Wetterschutz sehr gut ALPIN-Tipp
Ortovox Hybrid Pant 299,95 Euro + sehr guter Beinabschluss, + guter Schnitt, + super Belüftung sehr gut Allround-Tipp
Salewa Jara SW Touring 230 Euro + sehr angenehm zu tragen, - Gamasche fehlt, - enger Beinabschluss befriedigend
Schöffel Shawn 199,95 Euro + guter Wetterschutz, + gute Ausstattung, - Innenfutter etwas rau gut
The North Face Alloy Pant 300 Euro + sehr angenehm zu tragen, + beste Gamasche im Test, - gewöhnungsbedürftige Hosenträger gut
Vaude Lagalp 200 Euro + angenehm auf der Haut, + relativ preiswert, - mäßig effektive Belüftung gut Preis-Tipp

Text von Olaf Perwitzschky

0 Kommentare

Kommentar schreiben