Jacken aus Fleece waren mal fast ausgestorben. Doch seit ein paar Jahren ist das Kuschelmaterial wieder im Trend. Wir haben zehn Jacken für den Berg und den Alltag getestet.

Was gibt es Schöneres, als sich bei niedrigen Temperaturen in einen schönen, weichen Fleece zu kuscheln. Alleine das weiche Gefühl auf der Haut sorgt für Wohlbefinden. Fleece-Jacken gibt es seit knapp 50 Jahren.

Viele Hersteller stürzten sich auf das neue Material und entwickelten vielfältige Produkte. Viele Jahre später kamen Softshell-Produkte. Für eine Zeitlang war das der Tod der Fleece-Produkte. Irgendwann erkannten die Nutzer und die Hersteller, dass Softshells zwar gut sind, aber einen klassischen Fleece nicht ersetzen können. 

Die Einsatzmöglichkeiten sind unterschiedlich, die Vor- und Nachteile spezifisch. Heute ist die Auswahl an Fleece-Produkten wieder riesengroß. Vom megadicken Kältekiller bis zum hauchdünnen Sommerteil ist alles dabei.

+++ Hier findet ihr einen aktuellen Test zu nachhaltigen Hardshells. +++

Produkttest Fleece-Jacke

Den kompletten Test findet Ihr in ALPIN 10/2021. Die Ausgabe könnt ihr hier online bestellen. 

| © ALPIN 10/21

Fleecejacken im Test: So haben wir die 10 Modelle getestet

Wir hatten alle Test-Fleece-Jacken in drei Größen für den Test zur Verfügung. Die Jacken wurden von insgesamt sechs Testern in unterschiedlichsten Bereichen getragen: im Alltag, bei Berg- und Biketouren, aber auch beim Klettern.

Für eine Aussage über die Isolationsleistung der Jacken haben wir alle Modelle thermografiert. Dazu kam ein professionelles Thermomessgerät von Testo zum Einsatz.

Auch für die Winddichte haben wir die Thermografie genutzt. Wie warm sind Jacken bei Windstille und vor einer Windmaschine? Natürlich wurden alle Jacken von uns auf einer Präzisionswaage nachgewogen.

Hier findet ihr unseren Test mit den zehn Fleece-Jacken. Klickt auf die Produktbilder für eine Großansicht:

Fleecejacken im Test: Das ist unser Fazit

Die Vielfalt an Fleece-Jacken ist groß, die Auswahl schwierig. Alle getesteten Jacken haben gute Resultate erzielt, mit für Fleece-Jacken typischen Parametern. Im Test hat sich am Ende die einzige Jacke mit einem Highloft-Fleece durchgesetzt, die Rab Syncrino HL.

Produkttest Fleece-Jacken

Die Thermographie zeigt, wo die Wärme rausgeht

| © Birgit Gelder

 Das Material ist kuschelweich, ohne Wind sehr warm und besteht außerdem zu einem hohen Anteil aus Merino. Der Tragekomfort in Ruhe, aber auch bei Bewegung, ist traumhaft. Unser Testsieger! 

+++ Eine große Auswahl an Fleece-Jacken mit Preisvergleich findet ihr im ALPIN-Shop. +++

La Sportiva hat mit dem Upendo Hoody eine Fleece-Jacke ins Rennen geschickt, die sehr universell einsetzbar ist und die trotz der Kapuze nur 355 Gramm wiegt – unser Gewichts-Tipp. Der Montane Protium Fleece Hoodie kostet 125 Euro weniger (!) als die Testsieger-Jacke von Rab und ist auch im Vergleich zu den anderen Mitbewerbern unschlagbar günstig und dabei in vielen Belangen gleichauf: unser Preis-Tipp.

Klickt euch durch unsere Galerie mit Videos zu allen 10 getesteten Modellen:

0 Kommentare

Kommentar schreiben