Der Watzmann – ein Berg von schier magischer Anziehungskraft. Um kaum einen Gipfel ranken sich mehr Geschichten und Mythen. Was steckt dahinter? Eine Spurensuche auf Tourenski im Berchtesgadener Land.

Er ist nicht der höchste Gipfel Deutschlands. Die Zugspitze ist 249 Meter höher. Und auch ein paar ihrer Nachbargipfel im Wettersteinmassiv überragen ihn. Dennoch: Nähert man sich dem Watzmann (2713 m), schwingt eine latente Unterwürfigkeit mit. Der Berg ruft – man folgt.

Die Aufmacherseiten unserer Titelgeschichte in ALPIN 01/2020. 

| © ALPIN

Auf den Watzmann fährt man nicht schnell mal mit der Seilbahn oder mit der Zahnradbahn, tobt sich oben auf einem alpinen Spielplatz aus und gondelt dann wieder bequem ins Tal. Der Watzmann fordert: Respekt und Kraft.

Doch die Bergmassive östlich des Königssees bieten auch deutlich weniger anspruchsvolle und trotzdem spektakulär schöne Touren. Die Kleine Reibn zum Beispiel. Die Tour durchs Hagengebirge zählt zu den meistbegangenen Skitouren im Berchtesgadener Land. An schönen Wochenenden kann es vorkommen, dass man im Prozessionsmodus zum Schneibstein hinaufpilgert.

Klickt Euch durch die Slideshow mit exklusiven Einblicken in die Titelstory aus ALPIN 01/2020:

Eine weitere Skitour führt zum Hochkalter-Massiv auf die Hochfeldscharte. In den steilen, buckeligen Waldschneisen fließt der Schweiß. Aber nicht umsonst. Oberhalb der Waldgrenzeöffnet sich weites, kupiertes Gelände, das die Wahl lässt zwischen rassigen Steilpassagen und sanften Genusshängen.

Bei Nebel oder windverpresstem Schnee verlangt der lange Anstieg durch das Alpeltal zum Hohen Göll Standvermögen.

| © Christian Penning

Das Berchtesgadener Land ist die Heimat einiger der besten Skibergsteiger weltweit. Kein Wunder, das Gelände ist teils anspruchsvoll alpin und wartet mit großen Höhenunterschieden auf. Berchtesgaden liegt in einem Talkessel, umgeben von weit über 2000 Meter hohen Bergmassiven. Ein idealer Ausgangspunkt für die Skitouren im bayerisch-österreichischen Grenzgebiet. 

Die ganze 13-seitige Titelstory lest ihr in unserer Januar-Ausgabe ALPIN 01/2020. 

ALPIN 01/2020 bekommt ihr ab dem 14.12. im Zeitschriftenhandel oder ihr bestellt die Ausgabe bequem über unserern Heft-Shop

Weitere Themen in ALPIN 01/2020:

  • Reportage: Skitourenvergnpgen im Großarltal

  • Hütte des Monats: Büllelejochhütte

  • Reportage: Ötztaler Durchquerung

  • Schritt für Schritt: Totenkirchl

  • Test: Leichte Skitourenbindungen

  • Bergschule: LVS-Suche

  • Markt: Neue Skitourenschuhe

  • Von oben: Lermoos

  • Reportage: Touren auf Tasmanien

  • Im Interview: Philosoph und Wanderführer Jens Badura

  • Beilage: Sexten

  • Booklet: Pisten-Skitouren

  • Beilage: Der ALPIN-Kalender 2020

Mit einem unserer ALPIN-Abos verpasst ihr kein Heft und bekommt tolle Prämien und Rabatte. Infos rund um unsere Abo-Angebote findet ihr hier. Für alle E-Leser unter Euch: ALPIN gibt es auch im eMagazine-Abo. Mit dem Flex-Abo bestimmt ihr selbst die Laufzeit und lest jede Ausgabe für nur 3,30 Euro. 

0 Kommentare

Kommentar schreiben