ALPIN-Testredakteur Olaf Perwitzschky klärt, ob man den Tibloc als Rücklaufsperre benutzen kann.

Frage von M. Köpp, per E-Mail: Wir nutzen beim Flaschenzug als Rücklaufsperre den Tibloc von Petzl. Laut einem Lehrplan des SAC wird der Tibloc als Rücklaufsperre kategorisch ausgeschlossen. Die Schweizer Argumente: „Tibloc greift nicht in jeder Position. Theoretisch kann es zu einem Mantelriss kommen. 

Tibloc nur in Karabiner mit rundem Querprofil verwenden.“ Bei keinem unserer Übungs-Aufbauten (mindestens 25) ist es zu dem beschriebenen Ausfall des Tibloc gekommen. 

In einem Merkblatt "Technische Tipps für Hochtouren" von Petzl wird der Tibloc allerdings als Rücklaufsperre bei Flaschenzügen bei der Spaltenbergung empfohlen – neben Shunt und Micro Traxion. Petzl weist aber darauf hin, dass ab 4 kN Belastung ein Mantelriss passieren kann. Was hältst du davon, kann man den Tibloc bedenkenlos als Rücklaufsperre benutzen? 

Antwort von Olaf: Ich habe dazu bei Petzl nachgefragt, weil die Frage ja sehr spezifische Herstelleraspekte betrifft. Hier die Antwort: 

"Wir empfehlen dem Nutzer für diesen Fall generell die Micro Traxion zu probieren. Denn wie es aussieht, verwendet er den Tibloc in der Umlenkung, dafür wird er von Petzl nicht empfohlen. Das Umschlagen des Tibloc und der geringere Wirkungsgrad sind einfach deutliche Nachteile gegenüber der Micro Traxion.

Zu Seil(an)rissen kann es mit dem Tibloc nur dann kommen (wie auch bei allen anderen Klemmen mit Zähnen), wenn es eine größere Sturzbelastung in die Klemme gibt, zum Beispiel wenn der Nachsteiger beim Klettern am laufenden Seil mit Schlappseil stürzt. 

Die Gefahr ist umso größer, je weniger Seil (und damit Dynamik) im System ist, also kurz vor der Zwischensicherung oder dem Standplatz. Bei einer korrekt ausgeführten Spaltenbergung besteht die Gefahr nicht, dass es zu einer Seilbeschädigung kommt. Die Micro Traxion ist von Petzl für Seile ab einem Durchmesser von 8 mm zertifiziert. 

Sie kann also bedenkenlos mit einem 8-mm-Seil genutzt werden. Sie funktioniert je nach Seil auch noch mit deutlich dünneren Seilen wie z. B. unserer 6-mm-Rad-Line. Auch der Tibloc ist für 8-mm-Seile zugelassen.“

Statt Tibloc besser Micro Traxion auf Hochtour sagt Hersteller Petzl.

| © Petzl

0 Kommentare

Kommentar schreiben