Schmaler Ski und für kürzere Schwünge? Welcher Ski eignet sich in diesem Fall am besten? Olaf klärt das schon.

Matthias, per E-Mail:

Ich bin 42 Jahre und fahre seit 37 Jahren Ski, eher traditionell mit wenig Abstand zwischen den Ski. Eigentlich will ich eher einen schmaleren Ski, jedoch mein Kumpel fährt einen breiten und schwärmt davon. Ich gehe meistens so Touren um die 1100 Hm, die Abfahrt ist mir wichtig. Ich mag auch gerne kurze Schwünge.

Gesucht: Schmale Ski für kurze Schwünge.

| © Imago / Mühlanger

Antwort von Olaf:

Ich würde sagen, dass bis zu einer bestimmten Breite (ca. 100 mm) eine schmale Skiführung kein Problem ist. Nach deinen Ausführungen würde ich auf eine Breite zwischen 90 und 95 mm gehen. Bei Stöckli wäre das dann der Stormrider 95. 

Eine Alternative (ähnlich teuer) wäre der Völkl BMT 90, der echt ein toller Allrounder ist und deutlich leichter als der Stöckli. Sicherlich auch noch interessant für dich könnten der Blizzard Zero G 95 und der K2 Wayback 96 sein – oder, wenn du eher einen etwas schmaleren willst, auch der Wayback 88.

Mehr Fragen von Lesern und Usern sowie die Antworten von Olaf findet Ihr unter: alpin.de/olaf.

Habt ihr auch eine Frage an Olaf? Dann nutzt die Kommentarfunktion unter diesem Artikel!

Olaf ist ALPIN-Testredakteur & staatl. gepr. Bergführer. Er versucht, für Euch auch auf die kniffeligsten Fragen die richtige Antwort zu finden.

Unseren aktuellen Tourenski-Test findet ihr in ALPIN 12/2020, den Test von 2019 hier:

0 Kommentare

Kommentar schreiben