Wieso ist Decathlons Eigenmarke "Simond" so wenig bekannt und sind die Produkte zu empfehlen?

Frage von Dietmar Kuntner über alpin.de: Hallo Olaf, vor ein paar Tagen ist mir das erste Mal die Bergsportmarke "Simond" aufgefallen. Nach einer kurzen Internetrecherche habe ich gesehen, dass dies eine Eigenmarke von Decathlon ist. Simond besteht aber bereits seit 1860.

Auch auf meinen zahlreichen Berg-, Hütten- oder Klettersteigtouren ist mir Equipment dieser Marke noch nie aufgefallen. Der Preisunterschied zu den geläufigen Marken ist, je nach Artikel, doch erheblich. Testberichte sind nicht die aktuellsten und vor allem aber rar.

Im Alpin-Archiv habe ich nur einen Test von 2013 über ein Klettersteigset gefunden. Wieso ist diese Marke so wenig bekannt? Oder hat die Marke, auf Grund des Preises, ein Billig-Image und konnte sich deshalb in der Bergsport-Szene nicht etablieren? Die einheitlichen Sicherheitsstandards gelten sicherlich auch für diese Firma... Danke vorab für die Rückmeldung.

Antwort von Olaf: Simond ist wirklich keine neue Marke und war vor etwa 20 Jahren führend im Bereich der Eiskletter-Ausrüstung. Vor einigen Jahren hat Decathlon Simond übernommen, es ist jetzt im Decathlon-Portfolio quasi die Edelmarke. Da Decathlon nicht europaweit verbreitet ist, findet man Simond nicht überall.

Und meines Wissens wird die Marke wirklich nur über die Decathlon-Läden vertrieben. Was wir (in den letzten Jahren) von Simond in den Händen hatten, war durchweg gut. Es gibt aber sicherlich (fast) immer auch bessere Produkte von anderen Herstellern, oft halt zu einem deutlich höheren Preis.

Mehr Fragen von Lesern und Usern sowie die Antworten von Olaf findet Ihr unter: alpin.de/olaf.

Habt Ihr auch eine Frage an Olaf? Dann nutzt die unten stehende Kommentarfunktion!

Olaf Perwitzschky ist ALPIN-Testredakteur und staatlich geprüfter Bergführer. Berge sind seine Leidenschaft - und Eure Fragen sind ihm Herausforderung! Jeden Monat beantwortet er Eure Anliegen im ALPIN-Heft unter der allseits bekannten Rubrik "Olaf klärt das schon!".

Text von Olaf Perwitzschky

10 Kommentare

Kommentar schreiben
Belinda Fresow auf Facebook

Wie bei allen Ausrüstungs- Produkten, gehen musst du schon selbst,da hilft die teuerste Marke nicht... Ich habe einige Ausrüstung von Decathlon und auch von Simond. Allerdings wird der Bergsport auch gern zu einem Marken Hotspot. Sehen und gesehen werden. Ich habe viele gute Bekleidung und auch Ausrüstung von Decathlon... Ich muss mir aber von manch einem Martini-Girl schon einen schrägen Blick gefallen lassen... aber unterm Strich bin ich am Ende des Monats öfters in Hütten oder im Kurzurlaub gewesen, weil das Geld weiter reichte. Meine Lieblings Simond-Kletterhose gibt es leider nicht mehr.. sie hat 29 € gekostet und hält jetzt schon drei Jahre. Und ich trage sie mehrmals in der Woche..

PeHa auf Facebook

Man muss ja grundsätzlich auch nicht alles kaufen wenn man gut ausgestattet ist aber ich hab erst vor 2 Jahren mit dem Bergsport begonnen, übers Wandern, Klettersteig zum Sportklettern und dieses Jahr erstmals über 3000 Meter aber noch ohne Gletscher. Da musste ich mir eine Basisausrüstung zulegen und hab dann geschaut und bin bei Stellar EQ geblieben, weil die sehr gute online Beratung haben, preislich und sehr attraktiv sind und sehr hochwertige Stoffe nutzen wie Schoeller, etc. und klar - gut aussehen tut es auch. ?? Es lohnt auf jeden Fall, wenn man mal was plant, dort rein zu schauen.

Martin Melle auf Facebook

Ja, mehr Aufmerksamkeit für kleine günstigere Marken, die vor allem auch weniger aufgeblasenes Marketing betreiben und sich auf gute Produkte beschränken. Hab u.a. ein paar tolle Karabiner von Simond.

Heike Friebel auf Facebook

Wenn die Produkte von Simond nicht den vorgegebenen Normen entsprechen würden, dürfte Decathlon diese nicht verkaufen. Gerade im Bereich Sicherheit (Klettersteigsets etc.)glaube ich das es den "teuren " Marken ebenbürdig ist. Am Ende entscheidet der persönliche Anspruch, Geschmack und Geldbeutel für welches Produkt man sich entscheidet. Ich hab z.Bsp. Klettersteigset, Helm und verschiedene Bekleidung von Simond und bin mega zufrieden.

PeHa auf Facebook

@Olaf: In Zeiten der Globalisierung ist es aber nicht mehr so einfach den Markt zu bestimmen, wenn ich mir das Kaufverhalten anschaue. Viele Marken am Markt haben vllt. eine Relevanz die sich nicht aus Händlerpaneldaten analysieren lassen, da der Direktvertrieb ja auch ein viel genutztes Instrument ist beim Marketing und Absatz. Ein Zwischenhändler ist da nicht mehr so von Bedeutung wie er das evtl vor ein paar Jahren noch war. Aber schön auf jeden Fall, dass ihr euch die Kritik bzw Anregung auch angeht. Freut mich!

Olaf

Natürlich hat sich Decathlon in den letzten Jahren massiv verbreitet und rückt langsam auch weiter in den Osten. Wir versuchen bei Tests den Markt abzubilden und wenn Decathlon (Simond) eine Marktrelevanz hat, nehmen wir sie gerne auf - vorausgesetzt, wir bekommen Testprodukte von ihnen zur Verfügung gestellt. Aber danke für Eure Anregung, das ist ja auch immer hilfreich in der Markenbewertung.

yvette.salomon

Hallo Olaf, ich schließe mich den anderen an: es wäre wirklich schön, wenn auch Decathlon Produkte und hier natürlich vor allem Simond regelmäßig getestet würden. Man sieht diese Marke durchaus häufig am Fels und in den Bergen, und durch den Onlinehandel ist Simond auch problemlos zu bekommen. Außerdem gibt es vermutlich in Deutschland mittlerweile mehr Decathlon Filialen als so manch andere Hersteller, die aber in jedem Test auftauchen....
Aalo bitte, nehmt auch Simond endlich in eure Test mit auf!

Schöne Grüße
Wenn ihr wirklich unabhängig testen wollt (das ist natürlich die Frage),

Georg

In meinem Freundeskreis wird sehr viel Simond getragen und ich selbst trage die Kleidung auch sehr gerne. Die Franzosen sind damit Unterwegs und das auch weit über 4000m! Die Qualität ist Super und hält über Jahre an, die Preise sind der Hammer. Leider gilt diese Marke noch immer als Billigprodukt in Deutschland und es wird lieber zu den bekannten und teuren Marken gegriffen. Leider zählt ja wie so oft nur der Name auf der Kleidung. Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall. Bitte nicht als Werbung verstehn:)

reinholdhoeller

Hallo liebes Alpin-Team,

ich finde auch, dass durchwegs auch mal Produkte von weniger etablierten Herstellern getestet werden könnten. Die Normen müssen von diesen schließlich auch erfüllt werden um mit den Produkten auf den Markt zu kommen. Beste Grüße!

Wolfgang

Liebes Alpin-Team,

Als Abonnent habe ich immer wieder gerne die Teatberichte gelesen und fand es sehr oft schade, dass nur die Produkte der etablierten Marken getestet wurden.
Selbst wenn man es sich leisten kann immer die teuren Produkte zu kaufen wäre es interessant, zu sehen wie Decathlon-Produkte oder andere günstigere Marken abschneiden.
Selbst wenn die günstigen Produkte schlechter sind ist es gut, das mal im Vergleich zu lesen. Und hin und wieder ergibt sich vielleicht ein schönes Schnäppchen…