Berge im Fokus: Diskussion zum Thema "Grenzen"

Stefan Winter: "Es ist sehr viel Platz in den Bergen. Das Problem sind die Hotspots und die Zeiten."

Gemeinsam mit GORE-TEX und Gästen aus der Outdoor-Branche haben wir über das Thema "Grenzen" diskutiert. Gekommen sind Profi-Sportlerin Tamara Lunger, Industrie-Vertreter Reiner Gerstner von Schöffel, Umweltschützer Stefan Winter vom Deutschen Alpenverein und Journalist Sebastian Nachbar vom Bayerischen Rundfunk. Die erste Aufzeichnung aus unserer neuen Reihe "BERGE IM FOKUS" findet ihr jetzt hier bei uns auf alpin.de und natürlich auf unserem Youtube-Kanal.

Reiner Gerstner und Tamara Lunger im Gespräch.
© Joachim Stark

Grenzen überschreiten lohnt sich nur für die eigene Weiterentwicklung, nicht für Social Media

Grenzen finden sich überall, man überquert sie ständig, bewusst oder unbewusst, verletzt sie, verschiebt sie, fürchtet sie oder ignoriert sie. Wo und wie unsere Gesprächspartner:innen sie wahrnehmen, wo der Spagat im eigenen Handeln auftaucht und wie sie damit umgehen, haben unsere Gäste in der Diskussion verraten.

Die Gäste: Profi-Sportler, Medien- und Industrievertreter, Umweltschützer

Tamara Lunger wuchs als Tochter eines bekannten Skibergsteigers in den Bergen auf. Die Eltern bewirteten bis vor wenigen Jahren die Schutzhütte am Latzfonser Kreuz. Ihre Leidenschaft für die Berge brachte sie von den ersten Versuchen über erfolgreiche Stationen als Skibergsteigerin bis hin zur Profi-Alpinistin. 2014 stand sie als erste Italienerin ohne Flaschensauerstoff auf dem K2. Ob ohne Sauerstoff oder im Winter – an den 8000ern und auch sonst bewegt sich die Südtirolerin am liebsten an ihrer Leistungsgrenze. 

Tamara treibt die Frage um: Was werde ich noch erreichen können, bis wie weit kann ich die physische und psychische Anstrengung ertragen?

<p>Profi-Sportlerin: Tamara Lunger</p>

Profi-Sportlerin: Tamara Lunger

© Joachim Stark

Reiner Gerstner ist seit 2019 Mitglied der Unternehmensleitung und Senior Vice President Marketing bei Schöffel Sportbekleidung und hat langjährige Erfahrungen in leitenden Marketing-Positionen. Unter anderem arbeitete er fast 13 Jahre lang bei der Südtiroler Oberalp Group mit Marken wie Salewa, Dynafit, Wildcountry und Pomoca. Zuletzt als Brand & Marketing Director.

<p>Reiner Gerstner: Senior Vice President Marketing bei Schöffel Sportbekleidung</p>

Reiner Gerstner: Senior Vice President Marketing bei Schöffel Sportbekleidung

© Joachim Stark

Gerstner sagt: Die Bedeutung von Outdoor-Aktivitäten wird weiter zunehmen. Gleichzeitig wird sich das Einkaufsverhalten der Konsumenten mehr in Richtung nachhaltiger und langlebiger Produkte als zur "Fast Fashion" entwickeln.

Sebastian Nachbar lernte sein Handwerk an der Deutschen Journalistenschule in München. 2008 hospitierte er beim Bayerischen Rundfunk – und blieb. Zuerst als Reporter, Autor und Redakteur bei Puls, später bei der Bergsteiger-Redaktion. 

<p>Medienvertreter: Sebastian Nachbar vom Bayerischen Rundfunk</p>

Medienvertreter: Sebastian Nachbar vom Bayerischen Rundfunk

© Joachim Stark

Der Chiemgauer ist selten im Funkhaus zu finden, häufiger in den Bergen seiner Heimat oder den nahen Berchtesgadener Alpen. Ehrenamtlich arbeitet der Ruhpoldinger als Einsatzleiter der dortigen Bergwacht. Er fragt sich: Was macht der Mensch mit den Bergen und umgekehrt? Und findet: Das Beste passiert draußen.

Stefan Winter ist studierter Pädagoge für Sport und Deutsch und nahm bereits in jungen Jahren an Skitourenwettkämpfen teil, unter anderem an der Pierra Menta oder der Trofeo Mezzalama. Zudem ist er staatlich geprüfter Berg- und Skiführer. 

<p>Argumentiert: Stefan Winter vom Deutschen Alpenverein</p>

Argumentiert: Stefan Winter vom Deutschen Alpenverein

© Joachim Stark

Beim DAV verantwortete er unter anderem die Koordination der Spitzenbergsportart Skibergsteigen und leitete den Aufbau sowie die Betreuung der Nationalmannschaft dieser Sportart. Aktuell ist Stefan als Ressortleiter Breitenbergsport, Sportentwicklung und Sicherheitsforschung tätig.

Jetzt die Webisode ansehen!

Die gesamte Webisode findet ihr jetzt hier auf alpin.de und auf unserem Youtube-Kanal.

Was ist eure Meinung zum Thema Grenzen? Wir sind gespannt auf eure Antworten!

Wo liegen eure Grenzen? Akzeptiert ihr eure Grenzen? Überschreitet ihr lieber? 

Wir freuen uns auf eure Antworten, gleich unterhalb des Beitrags als Kommentare, auf Facebook oder gerne auch per Email an online@alpin.de - oder über die Grenzen des digitalen hinaus auch gerne als Postkarte von eurer nächsten Grenzüberschreitung: Redaktion ALPIN, Planegger Str. 15, 82131 Gauting.

0 Kommentare

Kommentar schreiben