61-jährige Rosenheimerin kommt bei Wanderung ums Leben.

Tragischer Unfall in den Chiemgauer Alpen: Bei einer Wanderung zu einer von ihr gepachteten Hütte, ist am Samstag eine 61-jährige Frau ums Leben gekommen.

Laut übereinstimmenden Medienberichten war die Rosenheimerin zusammen mit ihrem 56-jährigen Lebensgefährten von Samerberg in Richtung Genossenschaftsalm unterwegs, als die Wanderin das Gleichgewicht verlor und rund 200 Meter durch eine steile Rinne abstürzte. 

Sie blieb oberhalb der Unterwiesenalm im Gemeindegebiet von Erl (Österreich) liegen.

Ihr Begleiter benachrichtigte umgehend die Bergrettung, diese konnte aber nichts mehr für die Verunglückte tun: Die 61-Jährige erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

0 Kommentare

Kommentar schreiben