Auch im deutschen Alpenraum weitere Neuschneefälle erwartet.

Der Winter ist da, zumindest im Alpenraum. In der Nacht zum Donnerstag fielen im Brenner-Gebiet bis zu 35 Zentimeter Neuschnee. Wie die Landespolizeidirektion in Innsbruck mitteilte, musste die Brennerautobahn zeitweise gesperrt werden. 

Viele Urlauber wie auch LKW-Fahrer wurden von den Schneemassen überrascht und blieben mit ihren Fahrzeugen liegen. Nach Auskunft der Behörden befinden sich die Räumdienste seit 24 Stunden im Dauereinsatz. Auf etlichen Straßen in Tirol und in Vorarlberg gilt für alle Fahrzeugtypen eine Schneekettenpflicht. 

+++ Eine Übersicht zur aktuellen Verkehrssituation bei den Passstraßen in den Alpen findet ihr hier. +++ 

In vielen Teilen der Westalpen sank die Schneefallgrenze in den letzten Tagen bis aus 1100 Meter. Es wird erwartet, dass in den kommenden Tagen auch im deutschen Alpenraum die Schneefallgrenze bis auf 1200 Meter fallen wird. Vor allem im Allgäu, im Raum Garmisch und im Berchtesgadener Land muss ab Sonntag mit Neuschnee gerechnet 

+++ Aktuelle Informationen zu den Schneehöhen im Alpenraum findet ihr hier. +++