Besondere Aufmerksamkeit für ihre wertvolle Arbeit erhielt die Bergwacht Bayern vergangene Woche.

Ministerpräsident Markus Söder begleitete mit Florian Herrmann (Leiter der Staatskanzlei, Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien) am 29. Juli eine Bergrettungsübung in den Allgäuer Alpen.

Ministerpräsident Markus Söder besucht Bergwacht

Hoher Besuch: Ministerpräsident Markus Söder bei der Bergwacht Bayern.

| © bayern.de/buergerservice

Dabei - so hieß es in einer Medienmitteilung - verschafften sich die beiden einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit der Bergwacht Bayern im alpinen Gelände.

Ministerpräsident Söder ließ sich anschließend zitieren: "Beeindruckend, wie selbst aus schwierigsten Situationen Leben gerettet werden können. Hier greifen bestes Know-how und neueste Technik ineinander. Danke für das zumeist ehrenamtliche Engagement."

Der Instagram-Post im Kanal von Markus Söder zum Bergwacht-Besuch in den Allgäuer Alpen ist bereits über 13.000 Mal geliked worden. Der augenzwinkernde Beitrag des Komikers Fabian Köster konnte bereits fast doppelt so viel "gefällt mir"-Angaben erzielen ...

Quiz: Teste dein Wissen über die Achttausender

2 Kommentare

Kommentar schreiben
grsepp

Wie wir alle wissen, nimmt Herr söder das Ehrenamt nicht wirklich ernst, z.B. Stiko. Was soll man dann von so einer Aktion halten?

Erich Kriegler

Nachdem ich das gelesen habe, fahre künftig ausschließlich an die See und lese statt Alpin lieber ein Yachtmagazin oder sowas. Dort ist die Gefahr, des Söders angesichtig zu werden, signifikant geringer. Ist nicht gut für meine Gesundheit, dieser Mann.