Am Samstag verunglückte ein Bergsteiger bei einer Tour am Untersberg in den Berchtesgadener Alpen.

Der Bergsportler stürzte am Samstag auf der Südwestseite des Untersberg nordwestlich des Rauhen Kopfs etwa 50 Meter über eine Felswand in die Tiefe. Seine Frau alarmierte gegen 23 Uhr die Polizei, weil ihr Mann nicht von der Tour zurückgekehrte. 

Ein 43-jähriger Bergsteiger aus dem Landkreis ist am Samstag auf der Südwestseite des Untersberg nordwestlich des Rauhen...

Gepostet von BRK Kreisverband Berchtesgadener Land am Sonntag, 10. Januar 2021

Gegen Mitternacht brach die Bergwacht Berchtesgaden zur Vermisstensuche auf. Mit dabei war auch die Lawinen- und Suchhundestaffel Chiemgau, sowie das Team des Technikbusses der Bergwacht-Region Chiemgau, die relevante Bereiche mit einer Wärmebild-Drohne abflog. 

Die Frau des Vermissten hatte noch die Koordinaten seines letzten Handy-Standorts empfangen. In der Nähe dieser Koordinaten fanden die Rettungskräfte gegen 1:45 Uhr die Leiche des Mannes. Bis in die frühen Morgenstunden war die Bergwacht im Einsatz, um den Verstorbenen zu bergen. 

0 Kommentare

Kommentar schreiben