Attraktion auf Yas Island bricht gleich mehrere Weltrekorde.

Dass in den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht gekleckert, sondern so richtig geklotzt wird, wenn es ums Bauen geht, ist kein Geheimnis - und spätestens seit der Eröffnung des Burj Khalifa im Jahr 2010 auch amtlich. 

- Anzeige -

Wie von einem anderen Stern: Das Clymb Abu Dhabi auf der Insel Yas.

| © facebook.com/pg/clymbabudhabi

Neben dem mit 828 Metern höchsten Gebäude der Welt kann man in der Region auch die größte Indoor-Skianlage sowie - seit dem 29. November 2019 - auch die höchste Kletterhalle der Welt "bestaunen".

- Anzeige -

Video: Impressionen vom Clymb Abu Dhabi, der höchsten Kletterhalle der Welt.

Das Clymb Abu Dhabi befindet sich auf Yas Island und ist in rund 25 Minuten von Abu Dhabi mit dem Auto zu erreichen.

Das spektakuläre Gebäude kann gleich mit mehreren Superlativen aufwarten. Nach Angaben der Betreiber befindet sich im Innern nicht nur die höchste Indoor-Kletterwand der Welt (43 Meter), sondern auch die weltweite erste Indoor-Mehrseillängenroute. 

Aber das ist noch nicht alles: Wer gerne in die Luft geht, kann dies in der Clymb Flight Chamber gleichzeitig mit 15 Freunden tun - auch das ist Weltrekord.

Wer bei all dem Gigantismus auch astronomische Eintrittspreise erwartet, sieht sich getäuscht.

Das "3 Peaks" - Tagesticket, mit dem man Zugang zur Boulderanlage, Anfänger- und Fortgeschrittenenwand erhält, kostet beispielsweise moderate 100 VAE-Dirham, umgerechnet rund 25 Euro.

- Anzeige -

2 Kommentare

Kommentar schreiben
scout

Da irrt sich der Betreiber aber gewaltig. In Leipzig kann man schon 15 Jahre indoor Mehrseillängen klettern! Am Klettertum im Stadtteil Mockau. Die Routen außen sind 40m hoch, indoor 30,5m.

Rumpl

Meiner Kenntnis nach gibt es bereits seit geraumer Zeit mehrere Kletteranlagen in denen es Mehrseillängenrouten gibt... Dies sind meist Routen welche kurz vor dem Dach einen Stand/Umlenker haben - hier geht es jedoch weniger um die Tatsache eine Mehrseillänge zu schaffen sondern eher um den sonst entstehenden Seilzug zu reduzieren... (z.B. Aschau im Zillertal)
Dass dies zweifellos eine Leistung ist ein solches Gebäude zu bauen steht außer Frage, die Sinnhaftigkeit solcher Anlagen bzw. der ganzen Arabischen Emirate sollte jedoch eher kritisch betrachtet werden - hierbei handelt es sich grundsätzlich um ein dem Tode geweihtes Vieh...