Garmisch-Partenkirchener verliert sein Leben auf dem Weg zu einer Bergmesse.

Die Wanderung vom Schachenhaus (1867 m) oberhalb von Garmisch-Partenkirchen zum Frauenalpl-Kreuz (2173 m) ist nicht sonderlich schwierig. Sie erfordert zwar ein gewisses Maß an Trittsicherheit an steil abfallenden Graspassagen, für erfahrene Bergwanderer stellt sie jedoch keine größere Herausforderung dar. Die meisten dürften den Weg bis zur Meilerhütte gehen.

- Anzeige -

Am vergangenen Sonntag fand auf dem Wiesenplateau am Frauenalpl-Kreuz eine Bergmesse statt, die ein 36-Jähriger aus Garmisch-Partenkirchen besuchen wollte. Gemeinsam mit seinem 28-jährigen Freund stieg er nach einer Einkehr im Schachenhaus am Vormittag in Richtung Frauenalpl-Kreuz auf.

- Anzeige -

Aus noch unbekannter Ursache stürzte der Mann gegen 10:30 Uhr im Bereich der Schachenplatte in weglosem Gelände etwa 100 Meter tief ab. Sein Begleiter verständigte sofort die Rettungskräfte. 

Retter der Bergwacht Garmisch-Partenkirchen flogen mit dem Hubschrauber zur Unglückstelle, wo ein Notarzt jedoch gegen 11:30 Uhr nur noch den Tod des 36-Jährigen feststellen konnte.

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben