Michael Martin, bestens bekannt als Profifotograf und nat├╝rlich als Juror unseres Fotowettbewerbs ALPIN-PICs, spricht mit uns ├╝ber sein eben erschienenes Buch "Die Welt im Sucher".

Drei Fragen am Michael Martin ├╝ber 40 Jahre Reisefotografie:

Michael, dein neues Buch ist anders als deine bisherigen Publikationen. Mehr Text, weniger Bild. Gibt es hierf├╝r Gr├╝nde?

"Ich wollte die Geschichten hinter meinen Bildern erz├Ąhlen. Und zeigen, was sich in den letzten vier Jahrzehnten vor, in der und hinter der Kamera ver├Ąndert hat. Also schreibe ich auch ├╝ber Themen wie Kulturwandel, Klimaver├Ąnderung und das Reisen damals wie heute. Aber auch in den Kameras hat sich eine Menge getan. Wer h├Ątte gedacht, dass ich mal eine fliegende Kamera steuern w├╝rde. Und ich habe mich nat├╝rlich auch in den vier Jahrzehnten entwickelt, vom Sch├╝ler, der mit dem Mofa nach Marokko fuhr, zum erfahrenen Profi in Sachen Reisefotografie. Was bleibt, ist meine Freude am Reisen und am Entdecken unserer Erde."

Michael Martin

Nach dem Shooting ist Bilder sichten und aussortieren angesagt.

| ┬ę Michael Martin

In "Die Welt im Sucher" beschreibst du deinen Werdegang als Fotograf, sprichst ├╝ber die Entwicklung der Fotografie und gibst viele praktische Tipps. Hat dich etwa deine Aufgabe als Juror unserer ALPIN-PICs inspiriert?

<strong>Unsere November-Ausgabe ALPIN 11/2021 ist jetzt im Zeitschriftenhandel oder im <a href="https://leserservice.alpin.de/de_DE/einzelhefte?onwewe=0601&utm_campaign=alpinde-navi&utm_term=header-heft" rel="nofollow" target="_blank">ALPIN-Heftshop</a> erhältlich.</strong>

Unsere November-Ausgabe ALPIN 11/2021 ist jetzt im Zeitschriftenhandel oder im┬áALPIN-Heftshop┬áerh├Ąltlich.

| ┬ę ALPIN 11/21

"Bei ALPIN-PICs werden immer wieder ├╝berragende Bilder eingereicht, die mich durchaus inspirieren. Oft sehe ich dort aber auch Bilder, die man mit wenigen Kniffen besser h├Ątte machen k├Ânnen. Da helfen die praktischen und technischen Teile des Buches sicher weiter."

Uns interessieren deine Reisepl├Ąne, wo soll es als n├Ąchstes hingehen und mit welchem Ziel?

"Der Lockdown im M├Ąrz 2020 und die anschlie├čende Corona-Zeit haben mich zum perfekten Zeitpunkt erwischt. Ich hatte das Bild- und Filmmaterial von 31 Reisen f├╝r mein neues Projekt "Terra ÔÇô Gesichter der Erde" gerade im Kasten und habe die letzten eineinhalb Jahre damit verbracht, zwei B├╝cher zu schreiben und zu gestalten sowie neun 45-Minuten-Filme f├╝r ServusTV zu schneiden.┬á

Die Filme "Gesichter der Erde" laufen bereits sehr erfolgreich (zu sehen auch in der Servus TV Mediathek), das Buch "Die Welt im Sucher" ist eben erschienen. Mein gro├čes Projekt TERRA startet im September 2022. ├ťber 100 Termine sind bereits auf meiner Website zu finden. Langweilig wird es mir also nicht. Im Jahr 2023 ziehe ich wieder mit der Kamera los. Meine Ziele werden sich finden."

0 Kommentare

Kommentar schreiben