"Mein schönster Gipfel" lautete das Thema der ALPIN-PICS im August. Das sind die Siegerbilder der Jury- und der User-Wertung.

Das Thema "Mein schönster Gipfel" war gar nicht so einfach. Der persönliche Bezug spielt dabei eine wesentliche Rolle, sonst könnte man ja jedes Bergbild einreichen, das einen Gipfel zeigt. Wie also stellt man diesen persönlichen Bezug dar? 

Im Vorfeld hatte unser Chef-Juror Michael Martin euch einige Tipps mit auf den Weg gegeben:

"Da wäre einmal das klassische Gipfelbild, das die Bergsteiger auf dem Gipfel zeigt. Die Protagonisten müssen dabei nicht unbedingt in die Kamera blicken und oder sich gar in Siegerpose zeigen. Auch ein Bild von hinten, das den Blick des Bergsteigers auf das Gipfelpanorama aufnimmt kann, reizvoll sein.

Neben dem Gipfelfoto lässt sich ein Gipfel aber auch bei Auf- oder Abstieg in Szene setzen, Hauptsache der Bildaufbau lenkt den Blick des Bildbetrachters zum Gipfel. Eine einsame Skispur, die zum Gipfel führt, lässt keine Zweifel offen, welcher Gipfel auf dem Bild gemeint ist. Auf jeden Fall sollte es ein besonderes Bild sein, denn es geht ja immerhin um "meinen schönsten Gipfel"."

Fotowettbewerb "Mein schönster Gipfel": Das sind die Favoriten der Jury-Wertung.

Fotowettbewerb "Mein schönster Gipfel": Das sind die Favoriten der User-Wertung.

Klickt euch hier durch alle eingereichten Fotos zum Thema "Mein schönster Gipfel":

0 Kommentare

Kommentar schreiben