Bis 20. Mai ihr eure Bilder einreichen. Wir freuen uns darauf! Zu gewinnen: ein Camp-Rucksack.

Das Thema für den Wonnemonat Mai lautet: "Endlich Frühling" und wie immer hat Profifotograf Michael Martin einige Tipps für euch:

"Der Frühling in den Bergen mag für manche Bergtour noch zu schneereich sein, aber den Fotograf:innen bietet er viele Möglichkeiten. Und die gehen weit über Blumenfotos hinaus! Man denke an tropfende Eiszapfen, gleißende Firnfelder, von der Schneeschmelze gespeiste, rauschende Bäche, aus den Winterquartieren zurückkehrende Vögel oder den Kontrast zwischen bereits grünen Tälern und noch verschneiten Hochlagen. Nichts gegen Krokusse, welche die Schneedecke durchbrechen, aber man sollte es wirklich nicht immer nur bei Blümchen belassen.

+++ Hier kommt ihr direkt zum Upload-Formular. +++

So breit die Motivauswahl im Frühling ist, so schwer ist es natürlich auch, besondere Tipps zu geben. Das normale fotografische Rüstzeug ist gefragt. Intensives, warmes Licht, nicht immer von hinten, auch mal voll ins Gegenlicht. Gerne mal auf den Boden legen und damit neue Perspektiven erzeugen. Nicht nur das Standardzoom, sondern auch mal ein extremes Weitwinkel oder langes Tele versuchen. Und weg von den Belichtungsprogrammen, sondern selbst nachdenken, was Sinn macht: Eine lange Belichtungszeit könnte einen Gebirgsbach zum Fließen zu bringen, eine große Blende könnte durch die selektive Schärfe eine Blume vor einer Bergkette "hervorholen".

Einfach Herumprobieren und das Bild kritisch betrachten. Manchmal helfen Kleinigkeiten - wie das Einrahmen des Motivs durch unscharfe Elemente, um aus einem langweiligen Foto ein gutes Bild zu machen. In jedem Fall ist der Frühling eine Jahreszeit mit starkem Charakter - und diesen sollte das Bild zeigen.

+++ Hier kommt ihr direkt zum Upload-Formular. +++

+++ Hier findet ihr die Regeln zum Fotowettbewerb. +++

Der Preis für das beste Bild im Mai

Unser Preis für das beste Bild im Mai: Kletterrucksack von CAMP.

| © camp

Der Sportkletterrucksack Rox Alpha von CAMP ist für maximalen Komfort während des Zustiegs konzipiert. Dafür sorgen das gepolsterte und atmungsaktive Rückenteil, die anatomischen Schulterträger, der ebenfalls gepolsterte Hüftgurt und ein verstellbarer Brustgurt. Das eigene Fach für den Kletterführer vermeidet eine Beschädigung, und man muss nicht lange im Hauptfach suchen. Auch für das Chalkbag gibt es eine extra dafür vorgesehene Verstaumöglichkeit. Somit bleibt das Hauptfach des Rucksacks immer sauber. 

Wert: 89,95 Euro

 camp.it

Welche/r Fotograf:in den Preis für das beste Bild erhält (und welche fünf Bilder in der ALPIN-August-Ausgabe veröffentlicht werden), entscheidet alleine das Urteil der ALPIN-Jury.

Die Wertung der ALPIN-Jury mit Chefredakteur Bene Benedikt, Bildredakteurin Petra Darchinger, Portalmanager Holger Rupprecht sowie Chefjuror und Profi-Fotograf Michael Martin ist UNABHÄNGIG von der User-Wertung.


+++ Quiz: Teste dein Wissen über die größten Erfinder und Erfindungen im Bergsport +++

+++ Alle unsere Berg-Rätsel für SchlauBERGEer findet ihr hier. +++

0 Kommentare

Kommentar schreiben