"Berge und Meer" lautet das Thema unserer ALPIN-PICs im November. Bis einschließlich 30.11. könnt ihr nun für alle eingereichten Bilder Punkte vergeben. Viel Vergnügen dabei!

In die Berge oder ans Meer? Eine oft geführte Diskussion, wenn es um die Wahl des Urlaubsziels geht. Bei unserem Fotowettbewerb im November wollten wir beides haben: "Berge UND Meer". Ob Lofoten, Kanaren oder eine ganz andere Region - bei der Auswahl der Location gab es keine Einschränkungen.

Bis einschließlich 30. November könnt ihr nun hier alle eingereichten Bilder bewerten: 

Von Profi-Fotograf und ALPIN-Chefjuror Michael Martin gab es natürlich auch wieder einige Tipps zur Umsetzung des Themas: 

Das Thema Berge und Meer setzt zunächst eine beeindruckende landschaftliche Verbindung zwischen den Bergen und dem Meer voraus. Eine Küstenklippe ist noch lange kein Berg….. Aber weltweit, ob auf Korsika, Kamtschatka, auf Hawaii oder in Skandinavien sind solche Landschaften durchaus zu finden. 

Als Fotograf*In hat man grundsätzlich zwei Möglichkeiten der Perspektive: Man richtet die Kamera vom Meer auf die Berge oder von den Bergen auf das Meer. Entsprechend wird das Meer oder werden die Berge das Bild dominieren. 

Besondere Bilder wird man bekommen, wenn man ein wenig experimentiert: Sekundenlange Belichtungszeiten in der Dämmerung (oder tagsüber mit 32fach Graufilter) werden das Meer dynamisch unscharf erscheinen lassen, ein Teleobjektiv wird Berge und Meer perspektivisch zusammenschieben, Gegenlicht kann das Meer bei entsprechendem Sonnenstand glitzern lassen. Ein Polfilter sorgt für kräftiges Himmels- und Meeresblau, reduziert aber das Meeresglitzern und etwaige Spiegelungen der Berge im Meer.

Auch nachts kann man sich an der Motiv-Kombi Berge/Meer versuchen. Sterne und Milchstraße haben schon manches Bild zu einem Hingucker gemacht. Und wer im Herbst und Winter nachts an den Küsten Skandinaviens, Islands oder Grönlands steht, wird ein Berg/Meer-Bild vielleicht mit einem Polarlicht krönen können.

+++ Hier findet ihr die ausführlichen Regeln zu unserem ALPIN PICs Fotowettbewerb. +++

Der Preis für das beste Bild im November

Unser Preis für das beste Bild im November: CAMP Winterhandschuh Geko Ice Pro

| © CAMP

Der Geko Ice Pro vom italienischen Ausrüster CAMP ist ein technischer, wasserdichter und atmungsaktiver Winterhandschuh mit Dryzone®-Membrane. Der Handrücken ist mit PrimaLoft® Gold 60 g/m2 wattiert. 

Die Handfläche und die Finger sind mit hoch strapazierfähigen Ledereinsätzen und vorgeformten Fingern ausgestattet und sorgen für angenehmere Griffigkeit am Stock, Pickel oder Eisgerät. Besondere Details: Daumen und Zeigefinger sind Touch-Screen tauglich und das Bündchen hat eine elastische Schlaufe. 

Wert: 129,95 Euro I camp.it

Welche/r Fotograf*in die Handschuhe als Preis für das beste Bild im November erhält (und welche fünf Bilder in der ALPIN-Januarausgabe veröffentlicht werden), entscheidet alleine das Urteil der ALPIN-Jury. Die Wertung der ALPIN-Jury mit Chefredakteur Bene Benedikt, Bildredakteurin Petra Darchinger, Portalmanager Holger Rupprecht sowie Chefjuror und Profi-Fotograf Michael Martin ist UNABHÄNGIG von der User-Wertung.

0 Kommentare

Kommentar schreiben