85 tolle Winterbilder wurden eingereicht. Erfahrt, welche in der Jury- und in der User-Wertung ganz vorne lagen.

Insgesamt schreibt der Kopf der ALPIN-Jury, Profifotograf Michael Martin, zur Themenstellung:

Gelungene Wintertouren sind nicht nur aus bergsteigerischer Sicht eine Frage des Wetters. Auch Fotografen/innen schätzen den Kontrast zwischen weißen Schnee und blauen Himmel. Aber auch Schnee, Nebel und Sturm können zu spektakulären Bildern führen. Nur bei langweilige bedecktem Himmel bleibt meine Kamera im Rucksack.

Bei Sonnenschein gilt: Mut zum Gegenlicht, also Zeitautomatik einstellen, Blende auf 16 oder 22 und die Sonne ins Bild. Bei Schnee und Sturm gilt: Trotzdem Fotografieren!

Da Bilder bei winterlichen bei Ski- und Bergtouren Zeit und Mühe erfordern, konzentriere ich mich auf wirklich lohnende Situation, forderte dann aber von den Bergkameraden auch Kooperationswille und Geduld ein. Auch in kritischen Situationen bleibe ich mit der Kamera dabei, denn diese Bilder wird man immer wieder ansehen. Auch wenn man sich als Fotograf/in erst einmal unbeliebt gemacht hat….

Hier die fünf Bilder, die in der Wertung der ALPIN-Jury ganz vorne lagen:

Und hier die fünf Bilder, die am meisten Punkte in der Wertung unserer User bekamen:

Alle eingereichten Bilder könnt Ihr hier durchklicken: