Hier sind unsere Programm-Empfehlungen für BergliebhaberInnen für die Woche vom 14. bis 20. September.

Montag, 14. September

Der schönste Weg über die Alpen: Vom Berner Oberland ins Aostatal

Der Weg beginnt in Interlaken im Berner Oberland und führt mit der Zahnradbahn durch die Eigernordwand zu Europas höchstem Bahnhof auf dem Jungfraujoch. Dort macht das Filmteam eine spektakuläre Skitour über den längsten Gletscher der Alpen in den Kanton Wallis. 3sat, 5.05 Uhr

Bergwelten: Schneller, höher, stärker – Sportklettern wird olympisch

Sportklettern wird 2020 erstmalig zur olympischen Disziplin. Die beiden amtierenden österreichischen Kletterweltmeister Jessi Pilz und Jakob Schubert träumen von einem Startplatz in Tokyo. Die Dokumentation begleitet die Athleten bei ihren Vorbereitungen und Wettkämpfen bis hin zur entscheidenden Qualifikation in Hachijoji. Als Tokyo für Jessi und Jakob bereits greifbar nahe ist, verändert die weltweite Corona Krise plötzlich alles. Trainingsmöglichkeiten und Wettkampfe fallen aus, die Olympischen Spiele werden auf 2021 verschoben. War nun alles umsonst? In der Ausnahmesituation wird Jessi und Jakob klar, was der Klettersport wirklich für sie bedeutet. Servus TV, 21.15 Uhr

© ServustTV / Alpsolut / Johannes Mair

Mittwoch, 16. September

Bergauf – Bergab: Das Magazin für Bergsteiger, 3sat, 12.45 Uhr

Inn - Der grüne Fluss aus den Alpen

In Mitteleuropa ist der Inn der längste Nebenfluss der Donau. Er durchfließt auf 520 Kilometern Länge drei Länder: die Schweiz, Österreich und Deutschland. Dabei zeigt er viele Gesichter. 3sat, 17.35 Uhr

Land der Berge: Viehtrieb am Krimmler Tauern

Die 2.655 Meter hohe Birnlücke und der 2.634 Meter hohe Krimmler Tauern verbinden als alte Saumpfade Salzburg mit dem Südtiroler Ahrntal. Heute rückt der Übergang einmal pro Jahr - traditionell am zweiten Wochenende im Oktober - in den Mittelpunkt, wenn Südtiroler Bauern ihr Vieh aus dem Krimmler Achental zurück nach Südtirol treiben, oft bei sehr schlechtem Wetter und extremen Verhältnissen. ORF III, 21.55 Uhr

Sonntag, 20. September

Die Alpen - Eine große Geschichte

"Terra X" begibt sich auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Alpen: von Ötzi bis Wilhelm Tell. Von ihrer spektakulären Entstehung bis zu den todesmutigen Gipfelstürmern unserer Zeit. Die Autoren Florian Breier und Christian Stiefenhofer erzählen die faszinierende und wechselhafte Geschichte der Alpen in spektakulären Bildern. ZDFneo, 6.45 Uhr

Tiroler Naturjuwelen

Tirol hat ganz besondere Naturjuwelen zu bieten. Der Film geht auf eine spannende Reise zu drei ganz besonderen Plätzen und den Menschen, die diese Naturjuwele direkt vor der Haustür haben. Diese Orte sind die "Karlsbader Hütte" in Osttirol, die Pfundser Tschey im Tiroler Oberland und der Achensee oberhalb von Jenbach im Tiroler Unterland. 3sat, 13.05 Uhr

Unsere wilde Schweiz: Der Vanil Noir

Nahe der Heimat des berühmten Gruyère-Käses thront das Juwel der Voralpen: der Vanil Noir. Er zählt nicht zu den höchsten Berge der Schweiz, besticht aber durch die wilde Schönheit. Mit seiner außergewöhnlich vielfältigen Flora und der reichhaltigen Fauna formt der 2389 Meter hohe Gipfel an der Grenze zwischen den Kantonen Freiburg und Waadt das Herz eines Naturschutzgebietes - ein Geheimtipp für Wanderer und Naturliebhaber. 3sat, 13.30 Uhr

Unsere wilde Schweiz: Der Aletschgletscher

Der Aletsch ist der größte Gletscher der Alpen: ein Eisgigant von magischer Schönheit. Seine einmalige Lage begeistert besonders Forscher und Künstler. Jetzt kämpft man gegen das Abschmelzen. 3sat, 14.20 Uhr

Unsere wilde Schweiz: Das Oberengadin

Die Landschaft um die Engadiner Seenplatte bietet Superlative: die höchste Schifffahrtslinie Europas, die größte Steinbock-Population der Schweiz, die ältesten Zirbelkiefern Graubündens. 3sat, 15.10 Uhr

Unsere wilde Schweiz: Das Verzascatal

Das Verzascatal mit seinen pittoresken Dörfern und dem smaragdgrünen Fluss, der sich durch eine einzigartige Felslandschaft schlängelt, gilt als eines der schönsten Täler südlich der Alpen. Es ist ein raues, wildes Tal mit mächtigen Wasserfällen und seltenen Tieren. Durch seine Abgeschiedenheit konnte es bis heute viel von seiner Ursprünglichkeit bewahren. Obwohl der Tourismus immer wichtiger wird, pflegen die Bewohner weiterhin die alten Traditionen. 3sat, 16.00 Uhr

0 Kommentare

Kommentar schreiben