Wir werfen eine Blick auf den Werdegang einiger der bekanntesten Bergsportmarken,

Am 26. Januar öffnet die ISPO zum inzwischen 50. Mal ihre Tore. Auf der weltgrößten Sportfachmesse werden in diesem Jahr über 2.850 Aussteller aus 55 Ländern dem interessierten Fachpublikum an vier Öffnungstagen Produktneuheiten und kommende Trends präsentieren. 

Neben einer ganzen Reihe von Messe-Newcomern wie etwa Save the Duck, Impetro Gear oder Arms of Andes werden natürlich auch wieder Traditionsmarken wie Patagonia, Salewa, Hanwag oder Deuter in München vertreten sein. 

Klickt Euch durch unsere Slideshow, um mehr zur Historie dieser Branchengrößen zu erfahren:

Bereits im Vorfeld der Messe wurden die ISPO-Awards vergeben, mit denen die nach Meinung der Fachjury - in diesem Jahr mit ALPIN-Testchef Olaf Perwitzschky - besonders herausragenden Innovationen vieler unterschiedlicher Kategorien prämiert werden.

Hier könnt Ihr Euch durch die ISPO-Gold-Award-Gewinner der Kategorie Outdoor klicken: 

Und hier die ISPO-Gold-Award-Gewinner der Kategorie Snowsports:

Übrigens: Über instagram.com/alpin_bergmagazin halten wir Euch in diesem Jahr wieder LIVE! aus den Messehallen auf dem Laufenden: