Gerade wer in die Berge der Alpen und alpine Regionen will, sollte vorher immer mindestens ein Auge auf die aktuelle Wetter-Lage haben. Auf alpin.de präsentieren wir täglich aktuell die Wetteraussichten für die Alpen - Wetterkarte inklusive. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, zeigen wir je eine Prognose für die Ostalpen und eine für die Westalpen. Für allen denen das noch nicht reicht, haben wir außerdem wir für Sie die besten Online-Wetterdienste für exakte Vorhersagen zusammengetragen.

Eine exakte Vorhersage für Ihre Zielregion inklusive Lawinen- und Schneelage können Sie über unsere Links zu Online-Wetterdiensten recherchieren.

Aussichten für Sonntag:

Ostalpen

Auch in den Ostalpen beginnt der Tag oft freundlich und trocken, speziell inneralpin und ganz besonders in den Südalpen scheint die Sonne und die Sicht ist gut. Entlang des Alpennordrandes oft dichtere Wolken und manchmal auch eichte Schauer. Die Luft ist auch hier schwül und feucht, ab Mittag entstehen fast überall Quellungen und lokale Schauer, vor allem an den Alpenrändern auch Gewitter. In die Nacht hinein Beruhigung, speziell im Süden lockert es auch deutlich auf. Temperatur: in 2000m 12 Grad, in 3000m 6 Grad Nullgradgrenze: 4000m Wind in hochalpinen freien Lagen: Süd bis Südwest, schwach Gewitterneigung: mäßig.

Westalpen

In weiten Teilen der Westalpen beginnt der Tag freundlich und trocken, teils jedoch mit diffusem Licht und lokal eingeschränkten Sichten. Besonders in den Italienischen Seealpen kann es jedoch schon am Vormittag regnen. Tagsüber bilden sich in der feucht-labilen Luftmasse verbreitet Quellwolken, die ab Mittag in Schauerzellen und lokal auch in Gewitter mit Blitz und Donner übergehen. Erst abends allgemeine Beruhigung, zwischen Seealpen und Dauphine klart es rasch auf. Temperatur: in 2000 m 11 Grad, in 3000 m 6 Grad, in 4000 m 0 Grad Nullgradgrenze: 4000m Wind in hochalpinen freien Lagen: Süd, schwach Gewitterneigung: mäßig.

Weitere Aussichten ab Montag:

Ostalpen

Im Norden liegt eine Störung am Alpenrand an, die für anhaltenden Regen und schlechte Sicht durch dichte Bewölkung vor allem in den Staulagen sorgt. Im Süden dagegen oft freundlicher Tagesbeginn mit guter Sicht. Spätestens ab Mittag aber wieder verbreitet Schauertätigkeit, mitunter auch Gewitter. Der Dienstag dürfte sehr ähnlich verlaufen, mit Regenschauern ist im Norden schon am Vormittag zu rechnen, im Süden voraussichtlich erst ab Mittag.

Westalpen

Der Montag beginnt von den Seealpen bis ins Tessin und in der Dauphine sehr sonnig, die Bergbedingungen sind am Vormittag gut. Im Norden liegt ein Störungsausläufer am Alpenrand, der bis ins Wallis und ins Engadin hinein für Bewölkung und Schauer sorgen kann. Nachmittags wieder verbreitet Schauer, trocken in den südlichsten Seealpen. Am Dienstag weitere Beruhigung. Nach verbreitet freundlichem Tagesstart aber wieder Quellungen mit Schauern und Gewittern ab etwa Mittag.

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de