Wer in die Berge will, sollte vorher immer mindestens ein Auge auf die aktuelle Wetter-Lage haben. Auf alpin.de präsentieren wir täglich aktuell die Wetteraussichten für die Alpen - Wetterkarte inklusive. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, zeigen wir je eine Prognose für die Ostalpen und eine für die Westalpen. Für allen denen das noch nicht reicht, haben wir außerdem für Euch die besten Online-Wetterdienste für exakte Vorhersagen zusammengetragen.

Eine exakte Vorhersage für Eure Zielregion inklusive Lawinen- und Schneelage könnt Ihr über unsere Links zu Online-Wetterdiensten recherchieren. Wetterprognosen im Internet und als Apps auf dem Smartphone sind ungemein praktisch: ALPIN stellt in diesem Artikel die besten Dienste vor, zeigt aber auch die Grenzen dieser Vorhersagen auf.

Wetterlage
© ZAMG

Aussichten für Freitag:

Ostalpen

In den Nordalpen und auch im Bereich der Julischen Alpen können sich Restwolken der nächtlichen Kaltfront noch eine Zeit lang halten. Mitunter sind letzte Tropfen dabei. Es lockert aber bald auf und wird sonnig. Inneralpin und im Süden ganztags sehr sonnig und weitgehend stabil. Nachmittägliche Gewitter sind nur ganz am Alpensüdrand zu erwarten. Zu dieser fortgeschrittenen Tageszeit kommen im Norden wieder dichtere Wolken an. Besonders im Norden deutlich kühler als zuletzt. Die Nullgradgrenze liegt im Norden zwischen 2000 und 2500m, im Süden bei 3000m und der Wind in hochalpinen freien Lagen weht lebhaft bis stark aus Nord bis Nordwest.

Westalpen

Die Restwolken der nachts durchgezogenen Kaltfront lösen sich bald auf. Es folgt ein sonniger Tag praktisch ohne Gewitter. Nur ganz im Süden der Alpen sind diese vereinzelt möglich. Es ist deutlich kühler geworden und der lebhafte bis starke Nord- bis Nordwestwind könnte ein kleiner Störfaktor bei Bergtouren sein. Die Fernsicht ist sehr gut. Deutlich kühler als zuletzt, die Nullgradgrenze liegt bei 2800-3300m und der Wind in hochalpinen freien Lagen weht lebhaft bis stark aus Nord bis Nordwest.

Weitere Aussichten ab Samstag:

Ostalpen

Keine Schauer, keine Gewitter am Samstag, aber in den Nordalpen mitunter dichte Staubewölkung und damit oft schlechte Sichten und wenig Sonne. Inneralpin und vor allem im Süden sehr sonnig. Insgesamt weniger windig als am Freitag und kühl. Sonntags dann dichtere Wolkenschirme über den Bergen, die Wanderbedingungen sind aber lange Zeit gut. Erst später am Tag dann vereinzelt ein paar Schauer.

Westalpen

In den Seealpen ist es am Samstag aus der Nacht heraus gewitteranfällig, sonst meist sonnig und sehr angenehm für Bergtouren. Grundsätzlich ist es stabil, in den Südalpen gibt es abends aber vereinzelte gewittrige Schauer. Am Sonntag verdeckt ein ausgedehnter und oft dichter Wolkenschirm für längere Phasen die Sonne. Die Berge sind aber meist frei von Wolken, Quellungen und Schauer gibt es kaum.

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de