Mit dem Bergbericht fasst der Deutsche Alpenverein (DAV) die Wochenendaussichten in Sachen Bergsport zusammen.

Hier erfährt man, welche Touren in welchen Gebieten vom Wetter und den Verhältnissen her vielversprechend sind. Den Bericht findet Ihr immer ab Donnerstagnachmittag auf alpenverein.de/dav-services/bergbericht und alpin.de/bergbericht.

- Anzeige -

Die Tourenbedingungen vom 1. bis 3. Dezember

Tourenverhältnisse

Die Wandersaison ist derzeit in den Bergen definitiv zu Ende. Weiterer Neuschnee hat die Schneelage in den Voralpen und am Alpenhauptkamm weiter ansteigen lassen. 

- Anzeige -

Am Alpenrand kann man vor allem von hoch gelegenen Ausgangspunkten wie am Spitzingsee oder bei Balderschwang Skitouren unternehmen. Um seinen Belag, vor allem aber die Vegetation nicht zu gefährden, sollte man dabei aber weiter auf Skipisten oder auf Wiesenhängen unterwegs sein, wo es teils schon eine feste Unterlage mit schöner Neuschneeauflage gibt.

Auch am Alpenhauptkamm sind Skitouren von hohen Ausgangspunkten bereits möglich. So findet man viele Foreneinträge von Stubai-Klassikern wie Lampsenspitze, Schöntalspitze oder Riezer Grieskogl. Auch aus den Tuxer Alpen werden vor allem von Touren mit freien Wiesenhängen für Ende November sehr gute Schneeverhältnisse gemeldet.

Allgemein wird der Waldbereich aber noch auf Forststraßen oder Rodelstrecken befahren. Und überall muss man bei der Abfahrt gut aufpassen, da Steinkontakte nicht auszuschließen sind.

Abgesehen von der Schweiz (wo derzeit in der Zentralschweiz Stufe drei herrscht) werden noch keine täglichen Lawinenlageberichte herausgegeben. Generell sind aber Triebschneeablagerungen zu berücksichtigen, da der Neuschnee der vergangenen Tage mit Windeinfluss gefallen ist.

Wochenendwetter

Am Freitag ist es in den Ostalpen weitgehend trocken aber meist dicht bewölkt. Am meisten Sonne gibt es zwischen den nördlichen Hohen Tauern und der Rax. Gegen Abend stauen sich die Wolken südlich des Alpenhauptkamms, wo es zu Niederschlägen kommen kann. Die Temperaturen liegen auf 2000 m bei ca -11°C.

Hier gehts zum Bergwetter auf alpin.de.

Der Samstag verläuft generell trocken und aufgelockert mit einigem Sonnenschein. Zeitweise ziehen Schleierwolken durch. Noch mehr Sonne wird am Sonntag erwartet, wobei es aber recht kalt ist. So liegen die Temperaturen selbst in den Tälern bei etwa 0°C.

In den Westalpen werden am Freitag bei dichter Bewölkung noch schwache Schneefälle erwartet. Auch dort sollen sich am Nachmittag von Süden her Wolken stauen und Schneefall einsetzen. Der Samstag ist südlich des Montblanc trüb mit Schneeschauern, nördlich davon trocken und sehr sonnig. Der Sonntag ist überall sehr sonnig.

Fazit

Sowohl der Samstag als auch der Sonntag versprechen schöne kalte Wintertage zu werden, die sich bei entsprechend warmer Bekleidung sowohl für eine Schneeschuhwanderung, als auch für eine erste Skitour anbieten.

alpenvereinaktiv.com bietet viele tausend Touren für Bergsportler

Da entlang des Alpenrands in den Allgäuer Alpen am meisten Schnee liegt, empfehlen wir als DAV-Tour der Woche die Skitour auf den Ponten im Tannheimer Tal.

Aus alpin.de/touren präsentieren wir Euch die leichte Skitour auf Burstkopf, die auch mit Kindern gut machbar ist. Für Schneeschuhgänger ist der 1559 Meter hohe Gipfel ebenfalls ein lohnendes Ziel. 

- Anzeige -