Gepolsterte Gurte, Außentaschen, Zugriffe ins Hauptfach, abnehmbare Deckeltasche, perfekter Sitz am Rücken, gute Belüftung, geringes Gewicht, und, und, und. Was können aktuelle Rucksäcke für Mehrtagestouren mit einem Volumen von 35 bis 40 Litern? ALPIN hat sich zwölf Modelle vollgeladen.

So haben wir getestet:

- Anzeige -

Mit standardisierten Prüfsäcken haben wir das Fassungsvermögen des Hauptfachs mit und ohne Auszugmöglichkeit nach oben und das Volumen der Zusatzfächer ausgelitert. Für das Leergewicht verwendeten wir eine geeichte Waage.

!!!Auf der Suche nach einem guten Tagesrucksack? Hier geht's zum aktuellen Test!!!

Acht Testpersonen, alles erfahrene Bergwanderer und Hochalpinisten, nahmen sich jeden Rucksack vor und beurteilten mit neun Kilogramm Ladung nach den Kriterien Sitz der Schultergurte, Funktion und Komfort des Beckengurts, Stabilität des Rucksacks auf dem Rücken und Gesamteindruck.

- Anzeige -

Außerdem bewerteten sie sämtliche Features auf ihre Funktion und Praktikabilität hin (z. B. Stock-/Pickelschlaufen, Verschlüsse, Zusatztaschen etc.). Drei Testpersonen bewerteten dann im Gelände jeden Rucksack im gepackten Zustand im Auf- und Abstieg.

Fazit:

Produkttest Wanderrucksäcke

Im Detail: Darauf sollten Sie achten.

| © Birgit Gelder

Aus einer Reihe von guten Rucksäcken ragten einige hervor: An Deuter mit dem ACT Lite 40 + 10 (Testsieger) und Gregory mit dem Savant kommt man derzeit nicht vorbei. Sie zeigten, wo die Messlatte hängt. Ob Tragekomfort oder Handling, bei ihnen stimmte die Abstimmung.

Fast genauso gut und deswegen mit dem Preis-Tipp gekürt: der Kestrel von Osprey. Er ist zwar nicht das günstigste Modell im Test, aber nach Ansicht der Tester das mit der besten Leistung fürs Geld.

Die Leicht-und-schnell-Fraktion findet sich beim Men´s Casimir von The North Face wieder. Knapp ein Kilogramm Gewicht bei 32 Liter Volumen und gutem Tragekomfort bringen den Gewichts-Tipp.

Hinweis: Die Tabelle ist eine übersichtliche Zusammenfassung des Tests der ALPIN-Ausgabe 06/2013 . Sollten Sie an dem ausführlichen Test interessiert sein, möchten wir Sie bitten, die weiter unten gegebene Möglichkeit der Einzelheftbestellung zu nutzen.

Hersteller Modell Preis Bewertung Urteil Tipp
Arc´teryx Altra 35 LT 180 Euro + Gewicht , + Details , - ungepolsterter Hüftgurt befriedigend
Bergans Skarstind 40 l 110 Euro + Preis , + Belüftung, - enger Hüftgurt befriedigend
Berghaus Bioflex light 35 139,95 Euro + Tragesystem, + solide Verarbeitung, - fehlender Zugriff ins Hauptfach befriedigend
Deuter ACT Lite 40 + 10 139,95 Euro + zweitgeteiltes Hauptfach, + Polster an den Tragegurten, + gute Bedienbarkeit sehr gut ALPIN-Tipp
Gregory Savant 38 149,95 Euro + Tragekomfort, + gute Bedienbarkeit sehr gut Allround-Tipp
Haglöfs Krios 40 159,95 Euro + Tragekomfort, + Gewicht, - wenig gepolsterter Hüftgurt gut
Lowe Alpine Air Zone pro 129,95 Euro + Ausstattung, + Tragesystem, - relativ weicher Hüftgurt gut
Mammut Trion Guide 170 Euro + sehr stabil, + Verarbeitung, - Gewicht gut
Osprey Kestrel 38 129,95 Euro + Preis, + Tragekomfort, - Deckeltasche nicht anhebbar sehr gut Preis-Tipp
Tatonka Pacy 35 Exp 160 Euro + vielseitig, + Tragekomfort, - Wetterschutz zu kurz gut
The North Face Men´s Casimir 36 140 Euro + Gewicht, + Tragekomfort, - wenig robust gut Gewichts-Tipp
Vaude Challenger 35 + 10 140 Euro + Tragesystem, + hochwertige Ausstattung, - Schnürzug gerissen gut

Text von Johannes Wessel

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben