Der Rucksack, den man nach wenigen Minuten tragen am Rücken vergessen hat, ist der beste. Wir haben zehn Modelle getestet, die mit ihren 35 bis 40 Liter Volumen auch für Mehrtagestouren ausreichen sollten.

So haben wir getestet

- Anzeige -

Wir haben alle Rucksäcke mit dem serienmäßigen Zubehör gewogen, also auch mit Regenhülle etc., wenn diese beim Rucksack dabei sind. Zum Überprüfen des Volumens haben wir unsere professionellen Ausliter-Säcke verwendet und neben dem Hauptfach alle Taschen mitgemessen, die sich verschließen lassen. Offene Seitentaschen haben wir nicht mitgemessen.

Produkttest Rucksäcke 35 bis 40 Liter

Allround-tauglich? Passen auch Kletterseil, Gurt und Schuhe rein?

| © Birgit Gelder

Den Tragekomfort haben wir mit bepacktem Rucksack auf Testtouren und bei unseren üblichen Wochenend-Touren ermittelt. Dabei waren die Rucksäcke einheitlich mit acht bis zehn Kilo bepackt. In Einzelfällen haben wir von dem Gewicht etwas rausgenommen, um auszuloten, bis zu welchem Gewicht das Modell noch angenehm zu tragen ist.

- Anzeige -

+++Tagesrucksack gesucht? Hier geht's zum Test+++

Hersteller Modell Preis
Berghaus Freeflow 35 125,00 Euro
Deuter ACT Trail Pro 40 159,95 Euro
Exped Traverse 35 159,95 Euro
Fjällräven Abisko Hike 35 159,95 Euro
Haglöfs Vina 40 149,95 Euro
Montane Fast Alpine 40 194,95 Euro
Ortovox Peak 35 189,95 Euro
Osprey Stratos 36 159,95 Euro
Tatonka Cebus 35 130,00 Euro
Thule Stir 35 119,00 Euro

Fazit

Ganz leicht, mit toller Ausstattung und einem super Tragekomfort gibt es nicht! Aber unser Testsieger Deuter ACT Trail Pro 40 hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und er hat für die Ausstattung und den hervorragenden Tragekomfort ein angemessenes Gewicht.

Produkttest Rucksäcke 35 bis 40 Liter

Durchleuchtet: In 40 Liter Volumen kann man so einiges unterbringen.

| © ALPIN

Fast gleich viel wiegt der Osprey Stratos 36, unser Allround-Tipp. Wir vergeben im vorliegenden Test weder einen Preis- noch einen Gewichts-Tipp, weil die potenziellen Kandidaten für diese Tipps uns nicht ausreichend überzeugen konnten.

Du bist mehr mit dem Bike unterwegs als zu Fuß? Dann wären diese Modelle von Interesse für Dich:

Text von Olaf Perwitzschky

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben