Lawinenrucksäcke können Leben retten. Und da immer mehr Menschen abseits gesicherter Pisten unterwegs sind, werden Airbags immer beliebter. Inzwischen gibt es fünf verschiedene Systeme auf dem Markt. Wir haben sie getestet.

So haben wir getestet:

- Anzeige -
  • Wir haben jedes Modell mindestens dreimal ausgelöst, einmal davon nach 48 Stunden bei minus 20 Grad.

  • Darüber hinaus haben wir das Gewicht des auslösefertigen Airbags mit Stahlpatrone nachgewogen.

  • Alle Rucksäcke wurden außerdem ausgelitert und damit das Volumen bestimmt.

!!!Unseren aktuellen Lawinen-Airbag-Test finden Sie hier!!!

ALPIN-Test

In der Kühlkammer: Lösen die Airbags auch bei minus 20 Grad noch zuverlässig aus?

| © alpin.de
- Anzeige -

Hinweis:

Uns lag zum Test ein Messemuster des Pieps Jet Force Tour Rider 24 vor, das wir - v.a. wegen des Akkus - mit "ausreichend" bewertet haben. Wir konnten den Test im nachhinein mit einem serienkonformen Akku wiederholen. Unter Einbeziehung der neuen Ergebnisse hätte der Pieps Jet Force Tour Rider 24 die Gesamtnote "gut" erreicht.

Lesen Sie hierzu mehr in dem Statement unseres Test-Redakteurs Olaf Perwitzschky.

Klicken Sie sich durch die Slideshow mit allen getesteten Lawinenrucksäcken.

Fazit:

Ein Lawinenrucksack sollte vor allem zuverlässig sein. An zweiter Stelle kommt der Aspekt Komfort. Natürlich spielen auch Preis und Gewicht eine Rolle.

Für den Skitourenbereich hat uns der Deuter On Top ABS 30 am besten gefallen. Das Tragesystem ist ausgereift, das Airbag-System auch. Und verpackt ist alles in einem funktionellen Rucksack.

Der Vaude Abscond Flow ist auch ein schlichter Rucksack, verfügt aber über eine Größenanpassung und eine Extension bei konkurrenzfähigem Gewicht.

Der Scott Air Free AP 30 ist der leichteste und der preiswerteste Rucksack im Testfeld. Das macht ihn interessant.

Hinweis: Die Tabelle ist eine übersichtliche Zusammenfassung des Tests der ALPIN-Ausgabe 01/2015 . Sollten Sie an dem ausführlichen Test interessiert sein, möchten wir Sie bitten, die weiter unten gegebene Möglichkeit der Einzelheftbestellung zu nutzen.

Hersteller Modell Preis Bewertung Urteil Tipp
ABS Vario Zip-On 32 798,90 Euro gut
bca Float 27 Tech 714,95 Euro gut
Dakine Signal 25 824,95 Euro gut
Deuter On Top ABS 30 809,95 Euro sehr gut ALPIN-Tipp
Mammut Pro Protection 840 Euro befriedigend
Ortovox Tour 32 + 7 ABS 859,95 Euro befriedigend
Pieps JetForce Tour Rider 24 848,95 Euro Uns lag ein Messemuster des Pieps Jet Force Tour Rider 24 vor, das wir mit "ausreichend" bewertet haben. Ein Test mit einem serienkonformen Akku hätte die Gesamtnote "gut" ergeben. ausreichend
Scott Air Free AP 30 Kit 639,95 Euro gut Preis-Tipp
The North Face Patrol 24 ABS 799,95 Euro gut
Vaude ABScond Flow 22+6 830 Euro sehr gut Allround-Tipp

Text von Olaf Perwitzschky

- Anzeige -

1 Kommentar

Kommentar schreiben
daer

ok