Alle ALPIN Bücher des Monats von 2017 im Überblick - Alpines Lesevergnügen ist garantiert.

"Aus den Bündner Bergen" - Wunderbarer Bildband von Robert Bösch: Dieser opulente Bildband zeigt die Berge, wie sie wirklich sind - archaisch, wild und uralt.

- Anzeige -

ALPIN-Redakteur Robert Demmel: "Ich bin immer schon ein großer Fan von Röbi Böschs Fotografie gewesen. Dieses Buch ist mit Sicherheit eines seiner besten."

| © nzz-libro.ch

Luca D’Andrea - "Der Tod so kalt": Drei grausame Morde. Ein schweigendes Dorf. Ein Fremder, besessen von der Wahrheit.

ALPIN-Bildredakteurin Petra Darchinger: "Man sagt mir nach, am besten gefalle mir ein Buch, aus dem Blut trieft. Aber tolle Charaktere und eine spannende Story dürfen nicht fehlen."

| © dva.de
- Anzeige -

Ritschel & Dauer "Dark Mountains": Ein Bildband über gewaltige Berge und stille Landschaften kraftvoll, schaurig-schön und intensiv.

ALPIN-Redakteur Robert Demmel: "Ich konnte mich kaum sattsehen an den ebenso ungewöhnlichen wie großartigen Bildern in diesem wirklich innovativen Bildband."

| © bruckmann.de

Stefan Rosenboom "Italiens wilde Seele": Ein Hingucker für Menschen, die Italien aus einer anderen Perspektive kennenlernen wollen.

Das ALPIN Buch des Monats: Stefan Rosenboom: Italiens wilde Seele – Von stillen Wegen und verborgenen Bergen.

| © knesebeck-verlag.de

Krimisammlung "Gefährliche Ferien – Die Alpen": Spannende Auswahl an Alpenkrimis - mit dabei sind Werke von Donna Leon, Ian Fleming oder Alex Capus.

ALPIN-Mitarbeiterin Romana Bloch fand die "Krimi-Sicht" auf die Alpen ein köstlich-gruseliges Vergnügen, das viel zu schnell verging …

| © diogenes.ch

Gambicorti und Salzer "Über Gletscher und Grenzen": Die jahrtausendealte Tradition der Transhumanz in den Alpen - begleitet die Schafe auf ihren Wegen.

ALPIN-Chef Bene Benedikt mag Schafe und war beim Anblick des Covers gleich begeistert. Herzenssache!

| © raetia.com

Bergmann & Rumpf "Battert": Bildband über einen kleinen Fleck mit Klettergeschichte.

ALPIN-Mitarbeiterin Romana Bloch: "Ich bin ganz überrascht vom Battert – denn mir war nicht bewusst, wie viel Klettergeschichte an diesem offensichtlich schönen Flecken geschrieben worden ist."

| © panico.de
- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben