Ueli Steck schreibt eindrucksvoll über seine prägendsten Berg-Erlebnisse der vergangenen Jahre.

Ein Bergsteigerleben ist nicht nur geprägt von Rekorden, Höchstleistungen und grenzenloser Freiheit – manchmal ist es auch voller Enttäuschungen, Krisen, Zweifel und Angst. Und davon bleiben auch die Besten nicht verschont. In seinem Buch schreibt Ueli Steck, der unter den Solo-Kletterern und Speed-Bergsteigern zur Weltspitze zählt, eindrucksvoll über seine prägendsten Berg-Erlebnisse der vergangenen Jahre.

- Anzeige -

Den meisten Platz auf den rund 240 Seiten räumt er dabei schon seinen größten Erfolgen ein: den Tempo-Rekorden in der Annapurna-Südwand und der Eiger-Nordwand sowie der Besteigung aller 4000er in den Alpen.

Er gewährt aber auch sehr persönliche Einblicke in dunkle Momente wie den – fast tödlichen – Konflikt mit den Sherpas am Mount Everest 2013 oder die Lawine an der Shisha Pangma, die unter anderem Sebastian Haag das Leben kostete. Steck zeigt in seinem Buch durchaus auch die Fähigkeit zur Selbstkritik und beschreibt offen, wie er die einschneidenden Zwischenfälle verarbeitet hat.

ALPIN-Mitarbeiter Fabian Herrmann: "Interessant zu lesen, weil Steck nicht nur die Ereignisse am Berg beschreibt, sondern auch, was sie mit ihm machen."

- Anzeige -

Ueli Steck, Karin Steinbach: Der nächste Schritt

Preis: 20 Euro

piper.de/verlag/malik

Ueli Steck "Der nächste Schritt"

Ueli Steck, Karin Steinbach: Der nächste Schritt

| © piper.de/verlag/malik

Text von Fabian Herrmann

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben