Spektakuläre Biographie des Schotten Alex MacIntyre, geschrieben in der Ich-Perspektive.

Aus althergebrachten Regeln machte er sich nicht allzu viel, aus hohen Gipfeln dagegen schon: Der Schotte Alex MacIntyre sorgte mit einigen spektakulären Erstbegehungen in den Alpen, den Anden und im Himalaja für Furore, bis ihn 1982 ein herabfallender Stein in der Südwand der Annapurna mit erst 28 Jahren jäh aus dem Leben riss.

- Anzeige -

In "One Day as a Tiger. Alex McIntyre and the Birth of Light and Fast Alpinism" erzählt sein Weggefährte und Seilpartner John Porter von MacIntyre – mitreißend, packend, authentisch. Geschrieben in der Ich-Perspektive lässt er seinen Bergfreund und den Zeitgeist der Siebzigerjahre wieder lebendig werden.

In der englischen Version wurde das Buch mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Großen Preis des Banff Mountain Book Festival 2015 und als Biographie des Jahres 2015 des Cross British Sports Book Award. Jetzt ist auch die deutsche Version "Besser Tiger als Schaf" erschienen, in der Übersetzung von Alpinhistoriker und Himalaja-Spezialist Jochen Hemmleb.

John Porter: Besser Tiger als Schaf

- Anzeige -

Preis: 27,95 Euro

tyrolia.at

Rezension "Besser Tiger als Schaf" von John Porter

"Besser Tiger als Schaf" von John Porter.

| © tyrolia.at
- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben