Hosenkauf ist so eine Sache. Schließlich will man sich in seiner Berghose viele Stunden am Tag bewegen. Da ist es wichtig, dass sie gut passt, einen guten Klimakomfort bietet – und gut aussehen sollte sie auch noch. Wir haben 10 aktuelle Modelle getestet.

So haben wir getestet

- Anzeige -

Wie üblich haben wir die Hosen erstmal gewogen (in Größe M). Dann haben wir alle Hosen gewaschen und vor und nach dem Waschen gewogen, um zu ermitteln, wie viel Feuchtigkeit sie aufnehmen. Je weniger Feuchtigkeit eine Hose aufnimmt, desto schneller trocknet sie auch wieder. Dann ging es an den Praxistest. 

Gemäß der Jahreszeit waren wir mit den Hosen am Berg unterwegs, teilweise beim Wandern, beim Klettern, aber auch bei Frühjahrsskitouren. Bei den Temperaturen im April und Mai herrschten die idealen Bedingungen für den Test der Berghosen. Die Passform und Haptik wurde von sieben verschiedenen Testern in den Größen Damen S sowie Herren M und L ausprobiert und bewertet.

Die Berghosen im Einsatz bei Frühjahrsskitouren. Auch dafür sind viele der Testhosen sehr gut geeignet.

| © Birgit Gelder
- Anzeige -

Die 10 Testmodelle

Hersteller Modell Preis in Euro
Arc'teryx Gamma Rock Pant 170 Euro
Karpos Wall Evo Pant 160 Euro
La Sportiva TX Pant 120 Euro
Mammut Pordoi SO Pants 170 Euro
Montane Alpine Strech Pants 120 Euro
Montura Vertigo Light Pro Pant 175 Euro
Ortovox Piz Badile Pants 230 Euro
Patagonia Causey Pike Pants 120 Euro
Salewa Agner Orval 2 DST 140 Euro
Urban Rock Camp 1 150 Euro

Fazit

Nein, meine Damen, bei Berghosen funktioniert es nicht, dass Sie Ihrem Gatten die Hose kaufen. Eine Berghose sollte ausgiebig anprobiert werden, denn moderne Tourenhosen sind recht eng geschnitten, dafür aber sehr elastisch. 

Die letzten Schritte südseitig ohne Ski zum gipfel: Testhose im Einsatz.

| © Birgit Gelder

Unser Testsieger ist die Wall Evo Pant von Karpos. Die Hose des italienischen Herstellers hat einen sehr sportlichen Schnitt, passt aber aufgrund des großen Stretchanteils vielen Leuten gut, bietet ein super Tragegefühl und top Klimakomfort. Wer es besonders leicht und luftig mag, ist mit der Pordoi SO Pant von Mammut gut beraten, unserem Komfort-Tipp. Die Hose zieht man an und vergisst sie nach kurzer Zeit. 

Wer nicht deutlich über 100 Euro für seine Berghose ausgeben möchte, sollte die Montane Alpine Stretch Pants mal anprobieren. Für 120 Euro Listenpreis bietet Montane hier viel Hose fürs Geld – unser Preis-Tipp. Aber auch alle anderen Modelle konnten überzeugen. Ein „Ausreißer“ war definitiv nicht dabei. Und bei Hosen ist es unterm Strich dann doch wie bei Schuhen: Sie müssen vor allem passen.

Text von Olaf Perwitzschky

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben