Wir haben 10 Modelle der "Der-Schuh-muss-alles-können"-Klasse getestet.

Hochtouren in Schnee und Firn – bisweilen mit Steigeisen, unwegsames Gelände, mehrtägige Trekking- und Wandertouren, leichte Kraxeleien und Klettersteige sind die Disziplinen, für die die getesteten Modelle geeignet sein sollten. Mit dieser "Jobbeschreibung" gehören die Schuhe in die Kategorie C der gängigen Klassifizierung und damit in die "Der-Schuh-muss-alles-können"-Klasse.

Wir haben die Top Ten dieser Schuhkategorie getestet.

Die Aufmacher-Doppelseite unseres großen Bergschuh-Tests.

Die Schuhe wurden in einem Parcours getestet, der wegloses, schweres Gelände, Klettersteigpassagen, leichte Kletterstellen sowie Pfade beinhaltete.

Das Gehen mit Steigeisen simulierten wir mit einem mittelsteil (ca. 30 Grad) gestellten Brett. Sinn war es, die Steigeisenzacken nicht in den Untergrund eindringen zu lassen, um zu testen, wie kippstabil die Schuhe dann sind.

Für den Test der Wasserdichtigkeit wurden die Schuhe mehrere Minuten in einem Gebirgsbach bewegt. Die Kriterien waren Passform, Halt im Schuh und Halt des Schuhs im Gelände, Handling (z.B. Schnürbarkeit), Verarbeitung sowie Gewicht und Preis.

Das Gewicht der Schuhe wurde mit einer geeichten Waage ermittelt.

Unseren großen Test zu bedingt steigeisenfesten Bergschuhen (der Kategorie C) findet Ihr in der September-Ausgabe. 

Das Heft bekommt Ihr ab am Kiosk oder über unseren Webshop.

ALPIN Test von festen Bergschuhe. Das Testteam auf der Westlichen Karwendelspitze. #schuhtest #test #Karwendel #karwendelbahn

Ein Beitrag geteilt von ALPIN - Das BergMagazin (@alpin_bergmagazin) am

Folgt uns auf Facebook und Instagram, um kein Video- oder Foto-Posting mehr zu verpassen!

0 Kommentare

Kommentar schreiben