Wieviel Zeit benötigt es, nach einer Kreuzband-OP wieder in die Berge gehen zu können? Das ist ganz schwierig zu sagen, da alle Kreuzband-OPs unterschiedlich verlaufen.

- Anzeige -

Frage von J. Ohlhoff, per Mail: Ich habe ein neues Kreuzband bekommen. Wann meint ihr geht schon wieder was in den Bergen?

Touren um die 1000 Hm und Kletterrouten im III. und IV. Grad (Nachstieg) interessieren mich, Gletscher und Schnee werde ich diesen Sommer auslassen.

Antwort von Olaf: Das ist ganz schwierig zu sagen, da alle Kreuzband-OPs unterschiedlich verlaufen.

- Anzeige -

Meine Frau hatte auch eine Kreuzband-OP und ist im Winter darauf (fast) normal Ski gefahren. Im Sommer darauf ging aber nur Klettern (lange Routen) ohne lange Abstiege. 1000 Hm Abstieg wären zu viel gewesen.

Ein Bekannter hatte die OP zur Jahreswende, der war im März schon wieder auf Ski (nach neun Wochen!). Was es aber unter allen Umständen zu vermeiden gilt, ist eine Re-Ruptur.

Tipp: Mach doch Touren, bei denen du rauf gehst/kletterst und runter mit der Bahn fährst. Wenn man das gut plant, gibt es unendlich viele Möglichkeiten in den Alpen.

Klettern (ohne extreme Winkel im Knie) geht meist recht früh wieder, besonders im Nachstieg. Aufpassen sollte man beim Eindrehen und beim Abhocken auf das stark gebeugte Knie.

Mehr Fragen von Lesern und Usern sowie die Antworten von Olaf findet Ihr unter: alpin.de/olaf

Habt Ihr auch eine Frage an Olaf? Dann nutzt die unten stehende Kommentarfunktion!

Olaf Perwitzschky ist ALPIN-Testredakteur und staatlich geprüfter Bergführer. Berge sind seine Leidenschaft - und Eure Fragen sind ihm Herausforderung! Jeden Monat beantwortet er Eure Anliegen im ALPIN-Heft unter der allseits bekannten Rubrik "Olaf klärt das schon!".

Text von Olaf Perwitzschky

- Anzeige -

1 Kommentar

Kommentar schreiben
Alfred Schneider

Die Frage sollte dem Orthopäden gestellt werden