Wichtig ist es, zwischen unterschiedlichen Wanderschuhmodellen zu unterscheiden. Die ALPIN-Testcrew steht dafür, anspruchsvolle Tests von Wanderschuhen durchzuführen, die manchen Herstellern nicht unbedingt gefallen.

Frage von Peter K., per Mail: Warum wird so wenig kritisch über die Haltbarkeit der Sohlen und offensichtliche Designprobleme berichtet? 

- Anzeige -

Ich habe in den vergangenen Jahren vier verschiedene leichte Modelle von unterschiedlichen Herstellern getestet und mein Fazit: Nach ½ Jahr sind die Schuhe verschlissen.

Zuletzt ein Schuh von Meindl, nach einem halben Jahr war die Sohle abgelaufen und die Schlaufen der Schnürung durchgescheuert.

Ist das normal? Ich brauche meine Schuhe zwar täglich, aber nur für ca. drei bis fünf Kilometer.

- Anzeige -

Antwort von Olaf: Nach einem halben Jahr ein Schuh wegwerf-reif? Das sollte nicht sein. Außer ich benütze den Schuh wirklich viel.

Leichte (und damit meist auch preiswerte) Wanderschuhe sind für Gelegenheitswanderer, Nordic-Walker u. ä. in einfachem Gelände gedacht.

Ein festerer, soliderer Schuh würde sicherlich länger halten, weil z.B. bei der Schnürung keine textilen Umlenkungen vorhanden sind, sondern welche aus Metall. Trotzdem ist es natürlich ärgerlich, wenn ein nicht ganz preiswerter Schuh so schnell den Geist aufgibt.

Zu unseren Tests: Ich glaube, wir können mit Fug und Recht von uns sagen, dass wir zu den wenigen zählen, die auch Ergebnisse veröffentlichen, die den Herstellern nicht unbedingt genehm sind.

Hier findet Ihr den ALPIN-Test zu leichten Bergschuhen aus dem Jahr 2018:

Aber wir betonen auch immer, dass ein Test eine Momentaufnahme eines neuen Produktes darstellet. Leider können wir nicht mit zehn paar Schuhen täglich fünf Kilometer gehen, zumal nach vier Wochen ja der nächste Test ansteht.

Wir können mit unserer Erfahrung und unseren Tests oft in der Praxis, manchmal im Labor schon viel erheben, aber leider nicht alles.

Mehr Fragen von Lesern und Usern sowie die Antworten von Olaf findet Ihr unter: alpin.de/olaf

Habt Ihr auch eine Frage an Olaf? Dann nutzt die unten stehende Kommentarfunktion!

Olaf Perwitzschky ist ALPIN-Testredakteur und staatlich geprüfter Bergführer. Berge sind seine Leidenschaft - und Eure Fragen sind ihm Herausforderung! Jeden Monat beantwortet er Eure Anliegen im ALPIN-Heft unter der allseits bekannten Rubrik "Olaf klärt das schon!".

Text von Olaf Perwitzschky

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben