Bei der LVS-Suche ist einiges zu beachten: die aufgebrachte Suchzeit, die Anzahl der Retter, der Abstand voneinander, die Schneebeschaffenheit und die Reichweite der LVS-Geräte.

Frage von Anton Bauer per Mail: Mit der Absuche und der Skizze von einem Lawinenfeld von 80 m Breite und 60 m Länge bin ich nicht einverstanden. Schon die Reichweite der meisten LVS-Geräte lässt eine solche Suchstreifenbreite nicht zu. Die DAV-Lehrmeinung sagt dazu:

- Anzeige -

Wenn ein Lawinenfeld mit nur einem Retter abgesucht wird, erfolgt es in Schleifen mit einem Abstand zum Randbereich von 10 m und einem Suchstreifen von 20 m. Bei zwei Retter einem Suchstreifen von 20 m und vom Lawinenrand von 10 m.

Antwort von Olaf: Ich gehe mit Ihnen Konform, was die Reichweite und insbesondere die Reichweitenangabe der LVS-Geräte angeht und das haben wir ja auch zum Ausdruck gebracht.

Siehe dazu auch den aktuellen Test der LVS-Geräte von der DAV-Sicherheitsforschung. Zu den Suchstrategien: Es geht ja um Zeit!

- Anzeige -

Und je nach Gelände und Beschaffenheit des Schnees ist es extrem mühsam, sich auf dem Lawinenkegel zu bewegen. Je kürzer die Strecke, desto schneller ist man.

Der Lehrplan geht vom Fall X aus. In der Praxis muss man fast immer improvisieren. In dem auf unserer Skizze dargelegten Fall wird außer bei extremer Verschüttungstiefe kein Verschütteter übersehen.

Bei einem einzelnen Suchenden kann das anders sein. Daher haben wir ja auch das Szenario vorgegeben, bei dem man gesehen hat, wo der Verschüttete erfasst wurde (in der Mitte der Lawine).

Mehr Fragen von Lesern und Usern sowie die Antworten von Olaf findet Ihr unter: alpin.de/olaf

Haben Sie auch eine Frage an Olaf? Dann nutzen Sie die unten stehende Kommentarfunktion!

Olaf Perwitzschky ist ALPIN-Testredakteur und staatlich geprüfter Bergführer. Berge sind seine Leidenschaft - und Eure Fragen sind ihm Herausforderung! Jeden Monat beantwortet er Eure Anliegen im ALPIN-Heft unter der allseits bekannten Rubrik "Olaf klärt das schon!". 

Text von Olaf Perwitzschky

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben