Wieso hört man bei extrem tiefen Temperaturen Geräusche lauter?

Frage von Sabine per Mail: Vielleicht kannst du mir bei der Lösung des Rätsels helfen: Wir waren im Januar bei den extrem tiefen Temperaturen auf der Bleispitze und haben so laut wie nie zuvor die Flugzeuge gehört. Hängt das mit der klaren Luft zusammen?

- Anzeige -

Antwort von Olaf: Dass der Schall so gut übertragen wird, hängt nicht mit der klaren, sondern mit der kalten Luft zusammen. Kalte Luft ist dichter als warme Luft und damit überträgt sich der Schall besser. In der Arktis/Antarktis beispielsweise hört man bei entsprechendem Gelände das Bellen eines Hundes bis zum 50 Kilometer weit. Und wir hatten im Januar doch für unsere Breiten ungewöhnlich niedrige Temperaturen.

Mehr Fragen von Lesern und Usern sowie die Antworten von Olaf finden Sie unter: alpin.de/olaf

Haben Sie auch eine Frage an Olaf? Dann nutzen Sie die unten stehende Kommentarfunktion! Oder - noch besser - nehmen Sie die Frage mit Ihrem Smartphone oder einem anderen geeigneten Gerät auf und schicken Sie uns das Filmchen. Alle Infos finden Sie hier.

- Anzeige -

Olaf Perwitzschky ist ALPIN-Testredakteur und staatlich geprüfter Bergführer. Berge sind seine Leidenschaft - und Ihre Fragen sind ihm Herausforderung! Jeden Monat beantwortet er Ihre Anliegen im ALPIN-Heft unter der allseits bekannten Rubrik "Olaf klärt das schon!".

Weitere Antworten von Olaf aus unserer Video-Reihe:

Text von Olaf Perwitzschky

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben