Letztes Jahr kletterten die beiden Brüder Iker und Eneko Pou in Patagonien und Peru. Am Cao Grande, einem ehemaligen Vulkan, steht nun alles im Zeichen des Elements "Feuer".

Die dritte Station des Projektes führt die beiden Brüder Eneko und Iker Pou nach Afrika. Dort wollen sie den ehemaligen Vulkan Cao Grande (663m) auf der Insel Sao Tome erklettern.

- Anzeige -

Trotz Dauerregen, sind sie bereits die ersten vier Seillängen der Englischen Route geklettert und konnten drei Seillängen einer neuen Route eröffnen. 

Beeindruckende Sicht von oben...

| © Jordi Canyi
- Anzeige -

Die ersten Bilder und das Video vermitteln Euch einen kleinen Eindruck von der bisherigen Reise.

"Aupa 40!" bildete für Iker und Eneko im vergangenen Jahr den Auftakt zum Kletterprojekt "The North Face Four Elements", in dessen Rahmen die Brüder Routen begehen wollen, die mit den vier Elementen in Bezug gebracht werden können. Die Kletterei in Patagonien stand in diesem Zusammenhang stellvertretend für den Wind.

Ebenfalls im letzten Jahr waren die Brüder in Peru unterwegs. Dort knüpften sie sich das Element "Wasser" vor und eröffneten die Route "YakuMama" (7a+/185m) am peruanischen Wasserfall Gocta ( 771m) in der Region Amazonas. Zudem schafften sie die erste Solo Begehung des "Qui Io Vado Ancora" (7c+/8a/585m) in den Anden und eröffneten eine weitere Route namens "Zerain" (8a/860m) am Chaupi Huanca Este (5.200 m).

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben