Am 28. Februar war der deutsche Extrem-Alpinist in Bichl bei Bad Tölz zu Gast.

Robert Jasper muss man nicht mehr groß vorstellen. Ganz gleich ob im Fels, Eis oder im kombinierten Gelände, solo oder im Team, am Eiger, auf Expedition in Alaska oder im heimischen Schwarzwald - der 50-jährige Schwarzwälder beherrscht so ziemlich jede alpine Spielart perfekt.

- Anzeige -

Freut sich schon auf seinen "Star"-Gast: Andreas Burger.

| © facebook.com/ghandiburger

Davon zeugt auch die Liste seiner sportlichen Erfolge: Erste freie Begehungen von "No Siesta" am Grandes Jorasses, der "Sébastian Gay Memorial Route" am Matterhorn sowie der "Japaner"- wie der "John-Harlin-Direttissima" am Eiger. 

An seinem "Hausberg" gelang dem Schwarzwälder 2015 mit "Odyssee" (X-) auch die Erstbegehung der aktuell schwierigsten Linie am Eiger.

- Anzeige -

Und dann sind natürlich noch die beiden Mixed-Meilensteine "Ritter der Kokosnuss" (M12/W15) und "Flying Circus" (M10) zu nennen, die Jasper beide an der Breitwangflue im Berner Oberland realisieren konnte. Letzteren konnte Jasper - 20 Jahre nach der Erstbegehung - im Februar 2018 sogar rotpunt wiederholen.

"Robert Jasper ist über all die Jahre vor allem Bergsteiger geblieben, mit Herz und Seele, mit Leidenschaft für sein Tun, mit schönen Zielen und einem dicken Tourenbuch, mit immer neuen Ideen und festen Idealen", so der Filmemacher, Bergsteiger und ALPIN-Kolumnist Tom Dauer, der den Jubilar in ALPIN 05/2018 ein ausführliches Porträt gewidmet hat.

Zuletzt war der Vater von zwei Kindern auf eigene Faust und "by fair means" in Grönland unterwegs. Eine Expedition, bei der er "an seine Grenzen" gekommen sei, so der Allrounder

Für die insgesamt sechste Ausgabe der Athletencouch von Gore-Tex war genügend Gesprächsstoff zusammenkommen, um in Bichl bei Bad Tölz einen unterhaltsamen Abend zu verbringen.

Gefreut hat sich darüber vor allem Gastgeber Andreas, selbst begeisterter wie ambitionierter Bergsportler, der Robert Jasper bei sich zu Hause begrüßen durfte.

Wer den Live-Stream am 28.02. verpasst haben sollte, kann sich das Gespräch mit Robert hier im Re-Live ansehen:

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben