- Anzeige -

- Anzeige -
 
www.alpin.de
Anerkennung für nachhaltiges Gesamtkonzept

Vaude für den CSR-Preis nominiert

31.01.2013 13:22:45
CSR steht laut Homepage der Bundesregierung für "Corporate Social Responsibility und bezeichnet eine verantwortungsvolle Unternehmensführung." 2013 wird die Auszeichnung zum ersten Mal vergeben. Zu den 20 Nominierten gehört auch Outdoorspezialist Vaude. Das Familienunternehmen aus Tettnang sieht dies als weiteren Schritt in Richtung zu Europas nachhaltigstem Outdoor-Ausrüster.
- Anzeige -

Header der Homepage des CSR-Preises (Quelle: www.csr-preis-bund.de).
Mit dem CSR-Preis zeichnet die Bundesregierung erstmals vorbildliche und innovative Unternehmen aus, die ihre gesamte Geschäftstätigkeit sozial, ökologisch und ökonomisch verträglich gestalten. Faire Geschäftspraktiken, mitarbeiterorientierte Personalpolitik, sparsamer Einsatz von natürlichen Ressourcen, Schutz von Klima und Umwelt, ernst gemeintes Engagement vor Ort und Verantwortung auch in der Lieferkette, so die Kriterien für eine Nominierung.

Insgesamt 20 Unternehmen sind nach einer ersten Sichtung in die engere Auswahl für den CSR-Preis gekommen, der in vier Kategorien - abhängig von der Anzahl der Mitarbeiter - vergeben wird. Vaude findet sich neben dem Berufskleidungs-Service Alsco, dem Babynahrungsspezialisten Hipp, der Bremer Straßenbahn AG sowie Microsoft Deutschland in der Klasse "Unternehmen mit 500 bis 4.999 Mitarbeiter/innen" wieder.

Freut sich über die Nominierung: Vaude-Geschäftsführerin Antje von Dewitz (Foto:picture-alliance).
In einer zweiten Wettbewerbsphase wird von der Jury eine Stakeholder-Befragung durchführt. Dabei sollen die Angaben der Unternehmen um Einschätzungen unabhängiger gesellschaftlicher Akteure ergänzt werden. Die Schirmherrin des CSR-Preises, Bundesministerin für Arbeit und Soziales Dr. Ursula von der Leyen, zeichnet den Gewinner am 24. April 2013 in Berlin aus. Den Rahmen hierfür wird die Veranstaltung "Zukunft unternehmen - Fair. Innovativ. Nachhaltig" bilden.

Unabhängig vom Ausgang der Preisvergabe: Bei Vaude sieht man allein die Nominierung als Beleg dafür, auf dem richtigen Weg hin zu Europas nachhaltigster Outdoor-Ausrüster zu sein. Ein Ziel, dass das Familienunternehmen aus Tettnang nach eigenen Angaben bis 2015 verwirklicht haben möchte.

"Auf diesem Weg ist die Nominierung für den CSR-Preis der Bundesregierung ein wichtiger Meilenstein, der uns dabei unterstützt, unsere Ziele und Leistungen messbar und damit auch vergleichbar darzustellen", so Antje von Dewitz, Geschäftsführerin von Vaude.

Quelle: Pressemitteilung Vaude

Weitere Meldungen zu Vaude auf alpin.de
Vaude reagiert auf Greenpeace-Test
Vaude mit Nachhaltigkeitspreis 2011 ausgezeichnet
Vaude Patagonien Experience
Vaude für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert
Vaude: Hilfe für Japan
Vaude setzt auf Nachhaltigkeit


Alle auf alpin.de veröffentlichten News finden Sie hier.


- Anzeige -

31.01.2013 13:22:45
Sitemap Drucken Versenden


Zum Thema

Umweltschutz und Nachhaltigkeit


Hier finden Sie Artikel zu dem Themenbereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit.
02.10.2014 10:23:32