- Anzeige -

- Anzeige -
 
www.alpin.de
Messe in München

ISPO 2013: Thema Skitouren boomt weiterhin

04.02.2013 09:58:59
Es ist mal wieder soweit: Vom 03. bis zum 06. Februar trifft sich die Outdoor- und Wintersportsbranche zum großen Stelldichein in München. Die Messe ist noch im vollen Gange, doch unser Testredakteur Olaf Perwitzschky wagt schon jetzt einen Ausblick auf die wichtigsten Trends und Themen der kommenden Herbst-Wintersaison. Und ALPIN-Leser Rainer Häufele berichtet von seinem ersten Mal als Juror beim ISPO Outdoor Award.
- Anzeige -

Testredakteur Olaf Perwitzschky:

Für ALPIN auf der ISPO unterwegs: Testredakteur Olaf Perwitzschky.
"Skitour boomt. Weiterhin! Die Zuwachszahlen, die die Hersteller im Bereich Skitour vermelden, sind mehr als erfreulich. Zuwächse im zweistelligen Bereich sind keine Seltenheit. Und so verwundert es auch nicht, die Hersteller immer mehr spezifische Produkte auf den Markt bringen.

Jeder will seinen Teil am Kuchen möglichst groß halten. Spezialisten werden (fast) zu Vollanbietern. Black Diamond beispielsweise bietet ab der Saison 2013/2014 eine komplette Bekleidungskollektion an. La Sportiva steigt voll in das Thema Skitour ein, mit Schuhen (neu: 4-Schnaller), Bekleidung, einer leichten Bindung und Ski."

Von Fritschi wird es ab 2014 eine neue, rahmenlose Sicherheitsbindung geben die die komplette TÜV-Zulassung hat und das bei einem Gewicht von knapp 500 Gramm (im Paar!). Dynafit geht in die andere Richtung. Mit der Beast bietet Dynafit eine Freeridebindung mit einem Z-Wert von 16 und einem Gewicht von (knapp) 2000 g an. Hoch ist aber nicht nur der Z-Wert. Die Beast soll 800 Euro kosten.

Bei der Bekleidung gibt es vor allem zwei neue Produkte: Gore Tex Pro, eine noch bessere Membran mit erhöhter Atmungsaktivität. Und Polartec Alpha, eine Isolierung die vor allem gegen Primaloft antreten will. Fast alle namhaften Hersteller werden diese beiden neuen Stoffe verarbeiten."

Text: Olaf Perwitzschky

Anfang Januar 2013 konnten Sie sich bei uns um einen Platz in der Jury des ISPO Outdoor Award bewerben. Gewonnen hat ALPIN - Leser Rainer Häufele. Hier schildert der Ulmer seine Eindrücke:

Begeisteter "Unprofessioneller": Rainer Häufele (Foto: Rainer Häufele).
"Es war für mich eine sehr interessante und neue Erfahrung erstmals in der ISPO Award-Fachjury dabei sein zu können. Neben der kritischen Auseinandersetzung mit den leider nicht immer innovativen, jedoch sehr zahlreich eingereichten Produkten, empfand ich vor allem den Austausch mit den anderen nationalen und internationalen Juroren als sehr bereichernd.

Durchweg positiv bewerte ich die Zusammensetzung und -arbeit der Fachjury. Hier waren von langjährig erfahrenen Produkttestern über professionelle Alpinisten bis hin zu Designexperten und letztlich sogenannten 'unprofessionellen Usern' verschiedenste Standpunkte vertreten.

So drückten sich die unterschiedlichen Aspekte etwa auch in der Produktbewertung aus und fanden Eingang in die jeweils abschließenden Diskussionen zu jeder Produkt-Kategorie. Dass dies alles in einer angenehm lockeren, aber dennoch arbeitsamen und konstruktiven Atmosphäre stattfand, ist bemerkenswert. Bezeichnend war außerdem der innovative Einsatz der iPads für die Produktbewertungen durch die Juroren. Ein großes Lob deshalb auch den Mitarbeitern des Veranstalters, die hervorragende Arbeit vor und während des Fachjury-Meetings leisteten."



Mehr Eindrücke und Neuheiten von der ISPO 2013 finden Sie in den nächsten Tagen auf alpin.de sowie in ALPIN 04/2013 (ab 09. März am Kiosk).


Alle ALPIN-Marktübersichten finden Sie hier!


- Anzeige -

04.02.2013 09:58:59
Sitemap Drucken Versenden


Zum Thema

ISPO


Die Leit-Messe der Sportikel- und Outdoorbranche im Winter.

Mehr unter: www.ispo.com
24.10.2014 13:17:44