Wer in die Berge will, sollte vorher immer mindestens ein Auge auf die aktuelle Wetter-Lage haben. Auf alpin.de präsentieren wir täglich aktuell die Wetteraussichten für die Alpen - Wetterkarte inklusive. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, zeigen wir je eine Prognose für die Ostalpen und eine für die Westalpen. Für allen denen das noch nicht reicht, haben wir außerdem für Euch die besten Online-Wetterdienste für exakte Vorhersagen zusammengetragen.

Eine exakte Vorhersage für Eure Zielregion inklusive Lawinen- und Schneelage könnt Ihr über unsere Links zu Online-Wetterdiensten recherchieren. Wetterprognosen im Internet und als Apps auf dem Smartphone sind ungemein praktisch: ALPIN stellt in diesem Artikel die besten Dienste vor, zeigt aber auch die Grenzen dieser Vorhersagen auf.

Wetterlage
© ZAMG

Aussichten für Montag:

Ostalpen

Der Montag beginnt im Norden trüb und mit Regen, im Süden trocken, aber meist auch mit einigen Wolken, Ausnahme bildet der Südosten-hier ist es von in der Früh weg recht sonnig. Im Tagesverlauf klingt der Niederschlag im Norden ab bzw. geht am Nachmittag eher in Schauerform über, mit leichten Auflockerungen, vor allem zum Hauptkamm hin zeigt sich zwischendurch auch schon die Sonne. Im Süden verläuft der Tag recht sonnig, es entstehen Quellwolken, am Nachmittag sind einzelne, lokale, gewittrige Regenschauer möglich. Die Temperatur in 2000 m liegt im Norden bei etwa 8 Grad, im Süden bei 13 Grad, der Wind in hochalpinen freien Lagen weht leicht-frisch aus nördlichen Richtungen.

Westalpen

Der Montag beginnt im Norden meist mit tiefer Restbewölkung, im Bereich der Glarner und Appenzeller Alpen regnet es gebietsweise noch schwach, auch ganz im Süden ist etwas Niederschlag dabei, ansonsten ist es auch teils wolkig aber trocken. Im Tagesverlauf setzt sich meist sonniges, gutsichtiges und warmes Bergwetter mit nur harmlosen Quellungen durch. Von den Berner Alpen ostwärts bleibt es ganztags oft stark bewölkt, hier zeigt sich die Sonne nur zeitweise. Es bleibt verbreitet trocken, nur ganz vereinzelt sind schwache Schauer möglich. Ausnahme ist der Südwesten-hier besteht ganztags eine erhöhte Neigung für gewittrige Schauer. Die Temperatur in 3000 m beträgt 3 Grad, der Wind in hochalpinen freien Lagen weht schwach-frisch aus nördlichen Richtungen.

Weitere Aussichten ab Dienstag:

Ostalpen

Am Dienstag folgt ein weitgehend trockener, stabiler Tag. Dabei gibt es sehr viel Sonnenschein mit nur harmlosen Quellwolken im Süden, teils auch im Norden. Nur entlang des Alpennordhanges sorgt eine Warmfront für kompakte Wolkenfelder, die meist den Sonnenschein abschatten. Zudem können hier auch ein paar Regentropfen fallen. Am Mittwoch dominiert im gesamten Ostalpenraum sehr sonniges, stabiles und warmes Wetter. Ganz im Westen können vereinzelte Wärmegewitter gegen Abend nicht ausgeschlossen werden.

Westalpen

Strahlend sonniges und verbreitet sehr stabiles Bergwetter hat der Dienstag zu bieten, im Südwesten etwas mehr Wolken und evtl. einzelne lokale Schauer. Auch am Mittwoch setzt sich das sehr warme Wetter fort. Dabei ist es im Norden stabil, im südlichen italienischen und französischen herrscht verbreitet erhöhte Neigung für Gewitter/Schauer.

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de