Wer in die Berge will, sollte vorher immer mindestens ein Auge auf die aktuelle Wetter-Lage haben. Auf alpin.de präsentieren wir täglich aktuell die Wetteraussichten für die Alpen - Wetterkarte inklusive. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, zeigen wir je eine Prognose für die Ostalpen und eine für die Westalpen. Für allen denen das noch nicht reicht, haben wir außerdem für Euch die besten Online-Wetterdienste für exakte Vorhersagen zusammengetragen.

Eine exakte Vorhersage für Eure Zielregion inklusive Lawinen- und Schneelage könnt Ihr über unsere Links zu Online-Wetterdiensten recherchieren. Wetterprognosen im Internet und als Apps auf dem Smartphone sind ungemein praktisch: ALPIN stellt in diesem Artikel die besten Dienste vor, zeigt aber auch die Grenzen dieser Vorhersagen auf.

Wetterlage
© ZAMG

Aussichten für Sonntag:

Ostalpen

Am Alpennordrand am Vormittag dichte Wolken und etwas Regen aus einer Warmfront, am Nachmittag lockert es auf. Sonst überwiegt in vielen Regionen ab dem Vormittag die Sonne und es wird ausgesprochen warm. An der Alpensüdseite Hochnebel, zwischendurch auch hier Sonne, am Nachmittag ist wieder häufiger Nebel und tiefe Bewölkung anzutreffen. Auch sonst zum Abend hin tendenziell mehr Wolken. Warnung: In der Nacht kräftige Kaltfront, Temperatursturz um 10 bis 15 Grad, einige kräftige Schauer, stürmischer Wind, Orkanböen in den Nord- bis Zentralalpen sind wahrscheinlich. Temperatur: in 2000 m 7 bis 15 Grad, in 3000 m 4 bis 8 Grad. In 3000 m lebhafter Westwind mit 20 bis 40 km/h im Mittel.

Westalpen

Am Sonntag herrscht im Wesentlichen recht sonniges, in höheren Lagen sehr windiges, nicht überall makelloses Wetter, es wird aber hinter einer Warmfront fast sommerlich warm. Einige Hochnebelfelder und tiefe Wolken sind im Nahbereich zur Poebene anzutreffen, am Nachmittag bis Abend tauchen teils wieder dichtere Wolken auf und höhere Gipfel können zum Abend hin in eine Wolkenhaube geraten. In der Nacht auf Montag ist mit einer kräftigen Kaltfront zu rechnen: Temperatursturz um ca 10 bis 15 Grad, einige kräftige Schauer und starker Wind aus West bis Nord, Orkanböen nicht ausgeschlossen. In 2000 m bis 15 Grad, in 3000 m bis 6 Grad, in 4000 m um Null Grad. Kräftiger Wind um West, in 4000 m 30 bis 65 km/h.

Weitere Aussichten ab Montag:

Ostalpen

Am Montag ist mit kräftigem Nordwind der Hauptkamm die Wetterscheide: Nördlich davon dominieren starke Bnewölkung und einige Schnee- und Regenschauer, von Westen her setzt eine zögernde Besserung ein. Südlich des Hauptkamms setzt sich bei Nordföhn sehr rasch sonniges Wetter durch und besonders in tiefen und mittleren Lagen bleibt es hier auch nicht so kalt wie im Norden. Am Dienstag dehnt sich der Einfluss eines Hochs weiter nach Osten aus. Oft scheint bei lebhaftem NW-Wind die Sonne, etwas unbeständiger noch Richtung Alpenostrand. Kühl.

Westalpen

Am Montag relativ rasche Wetterberuhigung, oft schon sehr sonnig. In Teilen der Zentralschweiz sowie der Seealpen bleiben die Sichten noch unverlässlicher, Quellwolken können hier die Berge teils einhüllen, leichte Niederschläge sind möglich. Am Dienstag nimmt der Einfluss eines Hochs über Westeuropa zu, es bleibt kühl, teils noch windig, in den Seealpen wird es teilweise und sonst überwiegend sonnig.

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de