Wer in die Berge will, sollte vorher immer mindestens ein Auge auf die aktuelle Wetter-Lage haben. Auf alpin.de präsentieren wir täglich aktuell die Wetteraussichten für die Alpen - Wetterkarte inklusive. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, zeigen wir je eine Prognose für die Ostalpen und eine für die Westalpen. Für allen denen das noch nicht reicht, haben wir außerdem für Euch die besten Online-Wetterdienste für exakte Vorhersagen zusammengetragen.

Eine exakte Vorhersage für Eure Zielregion inklusive Lawinen- und Schneelage könnt Ihr über unsere Links zu Online-Wetterdiensten recherchieren. Wetterprognosen im Internet und als Apps auf dem Smartphone sind ungemein praktisch: ALPIN stellt in diesem Artikel die besten Dienste vor, zeigt aber auch die Grenzen dieser Vorhersagen auf.

Wetterlage
© ZAMG

Aussichten für Samstag:

Ostalpen

Der Samstag bringt im Süden einschließlich dem Hauptkamm verbreitet Sonnenschein. Über Mittag tauchen dann im Süden Wolkenfelder und Quellwolken auf. Lokal sind Schauer möglich, sonst bleibt es trocken. Am Alpennordhang tauchen bereits morgens Wolken auf, die mitunter für etwas Regen gut sind. Gleichzeitig Berge geraten die Berge mehr und mehr in Wolken, inneralpin bleibt es hier aber freundlicher. Kühl mit Temperaturen in 2000 m zwischen 2 und 10 Grad. Mäßiger bis teils lebhafter Nordwestwind.

Westalpen

Im Großteil der Westalpen dominiert ein sonniger Wettercharakter. Nur in den Seealpen ist es bewölkter und hier setzen nachmittags auch Schauer ein. Diese können mitunter auch zu einem Gewitter anwachsen. Südlich des Hauptkammes sind lokale schwache Schauer bis zum Abend ebenfalls nicht ausgeschlossen. Ein paar Quellungen tauchen erst gegen Abend im Nordosten auf. Die Temperaturen liegen in 3000 m zwischen 0 bis +5 Grad. Es weht mäßiger bis teils lebhafter Wind aus Nord.

Weitere Aussichten ab Sonntag:

Ostalpen

Der Sonntag bringt verbreitet mehr Wolken, die in Summe überwiegen. Selten sind Auflockerungen darunter. Ab Mittag wird es zudem verbreitet schaueranfällig. Auch am Montag wechseln stärker bewölkte Phasen mit Auflockerungen ab, tendenziell bleiben die Wolken an den Berghängen liegen. Auch die Neigung zu Schauern bleibt unverändert und zudem kühl.

Westalpen

Weniger freundlicher als der Samstag fällt der Sonntag aus. Hohe Wolkenfelder anfänglich über den Bergen schirmen die Sonne oft ab. Die Sichten fallen daher im Hochgebirge teils diffus aus. Im Süden häufig schaueranfällig mit Schauern über den Tag verteilt. Nachmittags auch in Norden hohe Schauerbereitschaft. Zum Montag hin wieder überall sonniger und milder, einzelne Schauer inklusive.

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de