Wer in die Berge will, sollte vorher immer mindestens ein Auge auf die aktuelle Wetter-Lage haben. Auf alpin.de präsentieren wir täglich aktuell die Wetteraussichten für die Alpen - Wetterkarte inklusive. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, zeigen wir je eine Prognose für die Ostalpen und eine für die Westalpen. Für allen denen das noch nicht reicht, haben wir außerdem für Euch die besten Online-Wetterdienste für exakte Vorhersagen zusammengetragen.

Eine exakte Vorhersage für Eure Zielregion inklusive Lawinen- und Schneelage könnt Ihr über unsere Links zu Online-Wetterdiensten recherchieren. Wetterprognosen im Internet und als Apps auf dem Smartphone sind ungemein praktisch: ALPIN stellt in diesem Artikel die besten Dienste vor, zeigt aber auch die Grenzen dieser Vorhersagen auf.

Wetterlage
© ZAMG

Aussichten für Sonntag:

Ostalpen

Noch einmal herrschen nach klarer Nacht beste Tourenbedingungen. Ein entsprechend früher Aufbruch ist bei Schitouren allerdings Voraussetzung. Tagsüber scheint die Sonne wieder meist von einem makellosen Himmel. Es wird wieder sehr mild. Am Nachmittag bilden sich da und dort Quellwolken aus, die etwas größer als am Samstag werden. Allerdings bleibt die Schauerneigung nach wie vor gering.

Westalpen

Die praktisch wolkenlose Nacht auf Sonntag sorgt in den gesamten Westalpen für gute Abstrahlungsbedingungen. Bei entsprechend frühem Aufbruch kann man daher besonders in freien Lagen tollen Firn genießen. Tagsüber bleibt es überaus sonnig und für die Jahreszeit milder als gewöhnlich. Am Nachmittag bilden sich Quellwolken aus, die Schauer- oder gar Gewitterneigung ist aber nach wie vor gering. Auch die Nacht auf Montag verläuft abgesehen von hohen dünnen Schleierwolken wieder oft klar und bietet nochmals brauchbare Abstrahlung.

Weitere Aussichten ab Montag:

Ostalpen

Am Montag anfangs noch brauchbares Wetter für Touren aller Art. Bald nimmt die Bewölkung aber aus Nordwesten zu und ab der Mittagszeit gesellen sich auch Quellwolken dazu. Am Nachmittag vorerst einzelne Schauer, die aber mehr werden. Später regnet es mit Durchgang der Kaltfront für einige Zeit anhaltend. Der Süden bleibt den ganzen Tag über wetterbegünstigt. Über Nacht endet der Niederschlag, die Quellwolken fallen meist wieder ganz zusammen. Am Dienstag daher nach Auflösung von Restbewölkung bald wieder recht sonnig, wenn auch nicht so klar wie am Wochenende. Nur im Nordstau kann sich noch längere Zeit tiefe Bewölkung halten. Nicht mehr so warm wie am Wochenende.

Westalpen

Schon am Montag Vormittag ziehen von Nordwesten her dichtere Wolken auf, dazu bilden sich Quellwolken. Ab der Mittagszeit nimmt von Westen her die Schauerneigung deutlich zu. Mit dem Durchgang der Kaltfront regnet es für eine Zeit lang auch anhaltend. Danach klart es relativ rasch wieder auf. Am Dienstag im Osten und Norden noch ein paar Restwolken, die sich aber nach und nach auflösen. Sonst den ganzen Tag über wieder sonnig aber nicht mehr so warm wie zuletzt. Der Süden bleibt während beider Tage wetterbegünstigt.

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de