Wer in die Berge will, sollte vorher immer mindestens ein Auge auf die aktuelle Wetter-Lage haben. Auf alpin.de präsentieren wir täglich aktuell die Wetteraussichten für die Alpen - Wetterkarte inklusive. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, zeigen wir je eine Prognose für die Ostalpen und eine für die Westalpen. Für allen denen das noch nicht reicht, haben wir außerdem für Euch die besten Online-Wetterdienste für exakte Vorhersagen zusammengetragen.

Eine exakte Vorhersage für Eure Zielregion inklusive Lawinen- und Schneelage könnt Ihr über unsere Links zu Online-Wetterdiensten recherchieren. Wetterprognosen im Internet und als Apps auf dem Smartphone sind ungemein praktisch: ALPIN stellt in diesem Artikel die besten Dienste vor, zeigt aber auch die Grenzen dieser Vorhersagen auf.

Wetterlage
© ZAMG

Aussichten für Freitag:

Ostalpen

Nach klarer Nacht startet der Freitag verbreitet mit strahlendem Sonnenschein. Im Vorfeld einer Kaltfront wird die Luft aber zunehmend labiler, es entwickeln sich im Tagesverlauf rasch Quellungen über den Bergen, die Neigung zu gewittrigen Schauern bleibt Nachmittags aber eher gering. Erst am Abend breiten sich dann mit Aufzug der Kaltfront von den Allgäuer Alpen entlang der Tiroler Nordalpen kräftiger Regen mit eingelagerten starken Gewittern aus. In der Nacht ist besonders im Tiroler und angrenzenden Salzburger Raum mit Starkregen und einer sinkenden Schneefallgrenze gegen 3000m zu rechnen.

Westalpen

Bis in den mittleren Nachmittag herrscht noch einmal traumhaftes Bergwetter mit viel Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen. Dann tauchen entlang der nördlichen Gebirgsgruppen Vorboten der nahenden Kaltfront auf und ab dem späteren Nachmittag muss mit ersten Schauern durchsetzt von Gewittern gerechnet werden. Abends breiten sich diese weiter Richtung Süden aus. Es kühlt ab, die Schneefallgrenze sinkt in der Nacht gegen 3000m. Auf den hohen 4000ern bleibt etwas Neuschnee liegen Nur in den Seealpen bleibt es weitgehend sonnig oder trocken.

Weitere Aussichten ab Samstag:

Ostalpen

Am Samstagvormittag zieht die Kaltfront mit starken Regen über Nordtirol Richtung Ost bis Südost weiter. Nachfolgend lockern die Wolken ab Mittag von Westen her auf. Die Luft bleibt aber noch anfällig für schwache Schauer. Am Alpenhauptkamm oberhalb von 3000m dürften etwa 10cm Neuschnee gefallen sein. Am Sonntag dreht die Strömung auf Nordwest, im Norden stauen sich noch wolkenreiche Luftmassen auf, meist verläuft aber der Tag trocken. Im Süden mit Nordwind wetterbegünstigt. Es hat ordentlich abgekühlt, Nullgradgrenze maximal auf 2700m.

Westalpen

Am Samstag kehrt eine Wetterbesserung ein. Der nächtliche Regen zieht am Morgen Richtung Osten ab. In den Nordalpen bleiben kühle und noch mäßig feuchte Luftmassen zurück. Mit einem Mix aus Sonne und Wolken geht es durch den Tag, schwache Schauer sind jederzeit noch möglich. Im Süden recht freundlich und trocken. Am Sonntag unter Hochdruckeinfluss verbreitet sonniges und wieder sommerlich warmes Bergwetter.

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de