Wer in die Berge will, sollte vorher immer mindestens ein Auge auf die aktuelle Wetter-Lage haben. Auf alpin.de präsentieren wir täglich aktuell die Wetteraussichten für die Alpen - Wetterkarte inklusive. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, zeigen wir je eine Prognose für die Ostalpen und eine für die Westalpen. Für allen denen das noch nicht reicht, haben wir außerdem für Euch die besten Online-Wetterdienste für exakte Vorhersagen zusammengetragen.

Eine exakte Vorhersage für Eure Zielregion inklusive Lawinen- und Schneelage könnt Ihr über unsere Links zu Online-Wetterdiensten recherchieren. Wetterprognosen im Internet und als Apps auf dem Smartphone sind ungemein praktisch: ALPIN stellt in diesem Artikel die besten Dienste vor, zeigt aber auch die Grenzen dieser Vorhersagen auf.

Wetterlage
© ZAMG

Aussichten für Sonntag:

Ostalpen

Der Sonntag bringt sommerlich warmes Bergwetter mit guten Sichten aber auch zunehmender Quellbewölkung. Im Westen sind ab in etwa Mittag erste Überentwicklungen und somit Schauer und Gewitter möglich, später sind sie hier verbreitet zu erwarten und können punktuell auch Starkregen bringen. Im Nordosten sind am Nachmittag auch ganz vereinzelt Gewitter möglich, sehr sonnig und dabei auch weitgehend stabil verläuft der Tag im Südosten. Die Temperatur in 2000 m beträgt 16 Grad, der Wind in hochalpinen freien Lagen weht leicht aus unterschiedlichen Richtungen.

Westalpen

Der Sonntag bringt sehr sonniges und warmes Bergwetter mit guten Sichten bis über Mittag. In der labilen Luft muss aber überall mit tageszeitlicher Quellwolkenentwicklung gerechnet werden und später sind in den gesamten Westalpen lokale Schauer und Gewitter zu erwarten-im Südwesten sind die Schauer und Gewitter nicht ganz so häufig dabei. Die Temperatur in 3000 m beträgt 7 Grad, der Wind in hochalpinen freien Lagen weht leicht-schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

Weitere Aussichten ab Montag:

Ostalpen

Auch am Montag sind nach einem sonnigen Vormittag im Westen wieder Schauer und Gewitter zu erwarten und auch im Nordosten sind einzelne Wärmegewitter wahrscheinlicher als am Tag davor. Gewitterfrei mit nur harmlosen Quellungen dürfte der Tag erneut im Südosten verlaufen. Deutlich stabiler in den gesamten Ostalpen verläuft aus heutiger Sicht der Dienstag. Ausnahme ist der Südwesten, hier sind im Tagesverlauf lokale Gewitter/Schauer möglich.

Westalpen

Am Montag sind nach einem sonnigen Start erneut zahlreiche Quellwolken zu erwarten, ab dem Nachmittag herrscht wieder erhöhte Neigung für lokale Regenschauer/Gewitter. Auch am Dienstag erst sonnig, später gewittrig, wobei es im Nordosten am ehesten trocken bleibt.

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de