Wer in die Berge will, sollte vorher immer mindestens ein Auge auf die aktuelle Wetter-Lage haben. Auf alpin.de präsentieren wir täglich aktuell die Wetteraussichten für die Alpen - Wetterkarte inklusive. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, zeigen wir je eine Prognose für die Ostalpen und eine für die Westalpen. Für allen denen das noch nicht reicht, haben wir außerdem für Euch die besten Online-Wetterdienste für exakte Vorhersagen zusammengetragen.

Eine exakte Vorhersage für Eure Zielregion inklusive Lawinen- und Schneelage könnt Ihr über unsere Links zu Online-Wetterdiensten recherchieren. Wetterprognosen im Internet und als Apps auf dem Smartphone sind ungemein praktisch: ALPIN stellt in diesem Artikel die besten Dienste vor, zeigt aber auch die Grenzen dieser Vorhersagen auf.

Wetterlage
© ZAMG

Aussichten für Sonntag:

Ostalpen

Nördlich des Alpenhauptkammes startet der Sonntag mit überwiegend stark bewölktem Wetter mit Hangwolken und hohen Wolken, die die Sonne häufig verdecken. Südlich davon ist es aufgelockert bewölkt mit sonnigen Abschnitten. Entlang des Alpensüdhanges mit Schwerpunkt westlich der Karnischen Alpen und der Dolomiten und nördlich des Hauptkammes sind nachmittags auch Schauer zu erwarten. Überall herrschen durch die Wolken wechselnde Sichten. Kühl mit Temperaturen in 2000 m zwischen 3 und 8 Grad. Meist schwacher bis teils mäßiger Wind.

Westalpen

Der Sonntag bringt in den Westalpen recht starkbewölktes Wetter. Vor allem im Süden auf italienischer Seite halten sich tiefe Restwolken und bald setzen Schauer wieder ein. Sonst tretenSchauer seltener auf. Vor allemin Hochgebirge gestalten sich die Sichten dadurch recht wechselhaft. Teils mäßig starker kalterNordwind lässt die ohnehin kühlen Temperaturen noch kälter empfinden, die in 3000 m zu Mittag zwischen -1und +2 Grad liegen.

Weitere Aussichten ab Montag:

Ostalpen

Vorallem nördlich des Hauptkammes bleibt es auch am Montag noch wechselnd bisstark bewölkt mit erhöhtem Schauerrisiko. Die Schauer treten lokal auf undfallen eher schwach aus. Immer wieder stecken die Berge in Wolken, auchHangwolken können Sichteinschränkungen bringen. Im Süden ist es aufgelockertbewölkt mit vereinzelt Schauern. Am Südhang könnte auch ein kleines Gewitterdabei sein. Am Dienstag vor allem im Westen und Südwesten freundlicher mit mehrSonne und besseren Sichten, Am NOrdhang und in derOsthälfte weiterhin bewölkter mit erhöhter Schauerneigung.

Westalpen

Wieder freundlicher mit mehr Sonne zeigt sich der Montag. Im Tagesgang entwickeln sich Quellungen, die im südlichen Bergland aber auch in etwa rund um die Glarner Alpen Schauer bringen. Sonst bleibt es trocken. Es wird milder. Der Dienstag präsentiert noch freundlicher und stabiler. Der Sonnenschein überwiegt bei meist geringer Bewölkung. Schauer beschränken sich im Wesentlichen auf die Regionen zwischen den Seealpen und dem Aostatal. Die Nullgradgrenze steigt wieder auf über 3500 m. Einzig der Wind bleibt in exponierter Lage noch unangenehm

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de