Wer in die Berge will, sollte vorher immer mindestens ein Auge auf die aktuelle Wetter-Lage haben. Auf alpin.de präsentieren wir täglich aktuell die Wetteraussichten für die Alpen - Wetterkarte inklusive. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, zeigen wir je eine Prognose für die Ostalpen und eine für die Westalpen. Für allen denen das noch nicht reicht, haben wir außerdem für Euch die besten Online-Wetterdienste für exakte Vorhersagen zusammengetragen.

Eine exakte Vorhersage für Eure Zielregion inklusive Lawinen- und Schneelage könnt Ihr über unsere Links zu Online-Wetterdiensten recherchieren. Wetterprognosen im Internet und als Apps auf dem Smartphone sind ungemein praktisch: ALPIN stellt in diesem Artikel die besten Dienste vor, zeigt aber auch die Grenzen dieser Vorhersagen auf.

Wetterlage
© ZAMG

Aussichten für Donnerstag:

Ostalpen

In der Osthälfte sowie im Süden zeigt sich der Himmel oft wolkenlos oder gering bewölkt, entlang der Nordalpen bis in die Berchtesgadener Alpen etwas bewölkter, aber dennoch freundlich, Richtung Hauptkamm eher wieder sonnig. Tagsüber mit Quellwolkenbildung in Summe ein freundlicher und sonniger Tag, mit zeitweiligen Abschattungen durch Quellwolken. Sie bleiben meist harmlos, aber hier und da ist im Westen oder im Süden durchaus ein kurzer Schauer möglich. Temperatur: in 2000 m zwischen 12 und 15 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West.

Westalpen

Wolkenloses bis gering bewölktes Wetter sorgt für strahlenden Sonnenschein und gute Sichtbedingungen im Hochgebirge. Quellwolkenentwicklungen sind über den Bergen im Laufe des Nachmittags überall zu erwarten, in den überwiegenden Fällen bleiben sie harmlos. Da und dort könnte ein Spritzer dabei sein. Temperaturen in 3000 m um 8 Grad. Der Wind weht im Norden und auf den 4000ern mäßig aus West, sonst oft schwacher Wind.

Weitere Aussichten ab Freitag:

Ostalpen

Der Freitag startet verbreitet in den Ostalpen mit strahlenden Sonnenschein. Im Vorfeld einer Kaltfront entwickeln sich Quellungen über den Bergen, in der Folge sind schon erste Schauer und Gewitter in Nordtirol und angrenzenden Regionen möglich. Bis zum Abend breiten sich die Schauer weiter aus. Schwerpunkt der Kaltfront mit Abkühlung und starken Regengüssen ist schließlich am Samstag Vormittag im Norden, zum Nachmittag im Süden zu erwarten.

Westalpen

Nach sonnigem Start tauchen entlang der nördlichen Gebirgsgruppen bald Vorboten der nahenden Kaltfront auf und so muss ab Mittag mit ersten Schauern durchsetzt von Gewittern gerechnet werden. Im Laufe des Nachmittags breiten sich diese gegen Süden weiter aus. Im Süden bleibt es weitgehend sonnig oder trocken. Starkregen ist in der Nacht bis Samstag Vormittag im Norden zu erwarten, danach Übergang zu sonnigem Wetter.

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de