Wer in die Berge will, sollte vorher immer mindestens ein Auge auf die aktuelle Wetter-Lage haben. Auf alpin.de präsentieren wir täglich aktuell die Wetteraussichten für die Alpen - Wetterkarte inklusive. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, zeigen wir je eine Prognose für die Ostalpen und eine für die Westalpen. Für allen denen das noch nicht reicht, haben wir außerdem für Euch die besten Online-Wetterdienste für exakte Vorhersagen zusammengetragen.

Eine exakte Vorhersage für Eure Zielregion inklusive Lawinen- und Schneelage könnt Ihr über unsere Links zu Online-Wetterdiensten recherchieren. Wetterprognosen im Internet und als Apps auf dem Smartphone sind ungemein praktisch: ALPIN stellt in diesem Artikel die besten Dienste vor, zeigt aber auch die Grenzen dieser Vorhersagen auf.

- Anzeige -
Wetterlage
© ZAMG

Aussichten für Dienstag:

Ostalpen

- Anzeige -

Sonniges und sehr warmes Hochsommerwetter: Am Vormittag starker Temperaturanstieg, erste nennenswerte Quellwolken ab etwa Mittag. Im Laufe des Nachmittags ist ein isoliertes Wärmegewitter nirgends ganz ausgeschlossen, allerdings nur in den Südalpen, eventuell auch bis zum Zentralen Alpenhauptkamm ist das Gewitterrisiko am Nachmittag bis Abend etwas höher. Temperatur: in 2000 m bis 15 Grad, in 3000 m bis 6 Grad. Nullgradgrenze: bis 3700 m ansteigend. Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach aus W bis SW, thermische lokale Winde dominieren.

Westalpen

In den Westalpen herrscht sonniges Sommerwetter. Mit kräftiger Einstarhlung kommt ab Mittag die tageszeitliche Entwicklung von sommerlichen Quellwolken in Gang. Allmählich mischen sich zur Sonne mehr und teils größere Quellwolken. Das Potential für schwere Gewitter und Unwetter bleibt gering, kleinere Schauer sind aber nirgends ganz ausgeschlossen, stärkere Regengüsse mit Blitz und Donner am ehesten entlang der Italienischen Westalpen möglich. Temperatur: in 2000 m bis 15 Grad, in 3000 m bis 10 Grad, in 4000 m 0 Grad. Schwacher Wind aus SW bis W.

Weitere Aussichten ab Mittwoch:

Ostalpen

Am Mittwoch weiterhin hochsommerlich mit stärkerer Quellwolkenentwicklung am Nachmittag und vor allem ab dem späteren Nachmittag erhöhte Wahrscheinlichkeit einiger Regenschauer und Gewitter, am ehesten im Tiroler Raum und den Italienischen Ostalpen. Am Donnerstag dürfte sich der Schwerpunkt der nachmittäglichen Gewitteraktivität in die Nordalpen und nördlichen Zentralalpen verlagern.

Westalpen

Am Mittwoch weiterhin hochsommerlich, überwiegend sonnig und warm mit viel Sonne und Quellwolken am Nachmittag, Gewitter sind am ehesten entlang der Italienischen Westalpen sowie um das Mont-Blanc Massiv möglich, völlig ausgeschlossen ist ein gewittriger Regenschauer auch sonst nirgends. Am Donnerstag zunächst sonnig, in den Hochalpen am Nachmittag mehr Quellbewölkung und Regenschauer sowie einzelne Gewitter. Eher trocken in den französischen Seealpen und Ligurischen Alpen.

Prognose erstellt von der ZAMG-Innsbruck für alpin.de

- Anzeige -